Benutzername: Passwort:


Autor Thema: KTM 1290 Adventure S  (Gelesen 1626 mal)

Offline Multiuser

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 416
    • Powerstyle
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #15 am: August 28, 2017, 11:21:24 Vormittag »
Höhö.... ;D ;D
Der Scheinwerfer ist mir bei diesem geilen Teil sowas von egal.....Ich hab doch (noch) die Multi zum anschauen.
« Letzte Änderung: August 28, 2017, 11:23:19 Vormittag von Multiuser »
Gruß
Mathias

Offline Hans-G.

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1729
  • Multistrada 1200 Pikes Peak 2014, what else?
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #16 am: August 28, 2017, 12:33:51 Nachmittag »
...wir wollen doch alle nur Spielen - nicht traurig sein - dein Traumbike kommt bestimmt auch bald 8)

Oh sorry, selbstverständlich wünsche ich Dir ja auch viel Spaß mit Deiner neuen 1290 S. Hätte ich Dich doch tatsächlich fast vergessen... :-X

Was war denn nun der Grund für den schnellen Verkauf Deiner von Dir doch so hochgelobten XR? Vibrationen sollte die doch laut Deinen Ausführungen nicht mehr gehabt haben.
Aber egal, Hauptsache Du hast jetzt endlich auch das richtige bike gefunden!

Höhö.... ;D ;D
Der Scheinwerfer ist mir bei diesem geilen Teil sowas von egal.....Ich hab doch die Multi zum anschauen.

Die eigentlich ideale Lösung. :-*
Hat auch was, ein technisch fast perfektes Motorrad und daneben noch ein Schönes! ;)

@ alle Wechsler zur 1290 S oder allen anderen bikes mit dem "feminin geteiltem Scheinwerfer":
Viel Freude mit Eurem neuen Motorrad und stets daran denken: immer oben bleiben! 8)
Gruß Henri

2012: Ducati Multistrada 1200 S, 40635 Km (-14 Totalschaden)
2013: KTM 690 Duke R, 10496 Km (-14 verk.)
2014: KTM 1190 @ T, 21270 Km (-15 verk.)
2014: KTM 1290 SDR, 26427 Km (-16 verk.)
2016: BMW R 1200 R, 9331 Km (-17 verk.)
2015: Multistrada PP, 22474 km, Winterpause
2018: 1260 Multi ?

Offline clausi

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2628
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #17 am: August 28, 2017, 12:39:32 Nachmittag »

@ alle Wechsler zur 1290 S oder allen anderen bikes mit dem "feminin geteiltem Scheinwerfer":
Viel Freude mit Eurem neuen Motorrad und stets daran denken: immer oben bleiben! 8)

Herzlichen Dank Henri ! Dir auch weiterhin viel Spaß mit deiner Bella !
Allzeit Gute Fahrt Euch allen, egal welches Moped !!!

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, und die anderen können mich... (Konrad Adenauer)

Online Bitchone

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1517
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #18 am: August 28, 2017, 12:43:39 Nachmittag »
Da gibt es wohl weit schlimmere Designschwächen in der Motorradwelt, als beim neuen LED Scheinwerfer der KTMs. Welchen ich eben im realen betrachtet gar nicht so schlimm finde. Bei der SDR eigentlich richtig geil und bei den ADVs auch nicht wirklich schlimm. Zudem funktioniert er als Teil der Frontverkleidung und selbiger selbst mit dem kleinen Windschild der R richtig gut. Da braucht es jedenfalls für mich kein riesiges Windschild, da reicht die nett anzusehende R Lösung.
Aber Henri, du betonst das doch recht oft und sehr überspitzt. Ist da evtl. mehr im Argen, würdeste mal ordentlich verbraten mit dem "hässlichen" Gerät?  ;D
BG, Andreas

Husky 610TE; Monster 900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADV-S; Hyper 1100; MTS 1200-S; GSA K51; GS K50; KXF 450 & Multi Enduro

Offline Hans-G.

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1729
  • Multistrada 1200 Pikes Peak 2014, what else?
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #19 am: August 28, 2017, 12:50:36 Nachmittag »

@ alle Wechsler zur 1290 S oder allen anderen bikes mit dem "feminin geteiltem Scheinwerfer":
Viel Freude mit Eurem neuen Motorrad und stets daran denken: immer oben bleiben! 8)

Herzlichen Dank Henri ! Dir auch weiterhin viel Spaß mit deiner Bella !

Danke, Claus!
Wie wäre es wieder mit einem erneuten Treffen im Donautal?  Hier hatten wir doch immer einen Heidenspaß...  :D
Und diesmal wäre ich nicht nur ein Tagesgast. Meine Sozia möchte nach dem Treffen in Herborn nun auch endlich mal die "Schwabentruppe" kennenlernen!
Gruß Henri

2012: Ducati Multistrada 1200 S, 40635 Km (-14 Totalschaden)
2013: KTM 690 Duke R, 10496 Km (-14 verk.)
2014: KTM 1190 @ T, 21270 Km (-15 verk.)
2014: KTM 1290 SDR, 26427 Km (-16 verk.)
2016: BMW R 1200 R, 9331 Km (-17 verk.)
2015: Multistrada PP, 22474 km, Winterpause
2018: 1260 Multi ?

Offline clausi

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2628
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #20 am: August 28, 2017, 01:36:25 Nachmittag »
Dann mach doch mal Henri, Du bist doch jetzt ein alter Hase und kennst dich aus, die Lokation ist Dir bekannt und im Navi Kurvenreiche Strecke.....Herz was will man mehr.

Ich denke es würden sicherlich wieder viele nette Leute kommen.....
Allzeit Gute Fahrt Euch allen, egal welches Moped !!!

Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, und die anderen können mich... (Konrad Adenauer)

Offline Duc Hans

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 119
  • Ducatisti
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #21 am: August 28, 2017, 05:21:19 Nachmittag »
Am Anfang auf den Fotos konnte ich mich noch nicht anfreunden mit dem neuen Scheinwerfer.
Aber auf der Präsentation hat mir das neue Gesicht schon gut gefallen.
Ehrlich gesagt wenn mir eine neue @ mit den so "fürchterlichen Scheinwerfer" entgegen kommt bekomme ich ein Grinsen untern Helm :P mir gefällt es.
Da finde ich die Scheinwerfer der Propeller Maschinen viel gruseliger erinnert mich an Karl Dall oder an einer Drückertaste vom Geberit Spühlkasten.

- Hannes
Ich liebe es, fossilen Brennstoff in Lebensfreude zu verwandeln;-)

Offline Hans-G.

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1729
  • Multistrada 1200 Pikes Peak 2014, what else?
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #22 am: Januar 06, 2018, 06:23:23 Nachmittag »
Mal eine Frage an die doch recht zahlreich hier im Forum verbliebenen Wechsler von der Multistrada zu der 1290 Super@ S:
Was habt Ihr noch für Eure DVT, XR oder sonstige Motorräder bei der Inzahlungnahme bekommen?
Oder welche Rabatte auf den Neupreis waren drin?
Bei Ducati ist ja bekanntermaßen der Preis-Nachlass immer sehr knapp.
Mein ehemaliger KTM-Händler hat mir immer automatisch 5 % des Neupreises gleich nachgelassen. Dazu meistens noch diverse % auf Zubehör und meistens war auch noch die 1000er Durchsicht als Nachlass drin.
Ist das immer noch so oder sind die Händler auch hier etwas knauseriger geworden?
Ich war seit drei Jahren aus bekannten Gründen nicht mehr dort, deshalb die Frage.
Und, nein, ich beabsichtige keinen Wechsel! ;) :D ;D
Gruß Henri

2012: Ducati Multistrada 1200 S, 40635 Km (-14 Totalschaden)
2013: KTM 690 Duke R, 10496 Km (-14 verk.)
2014: KTM 1190 @ T, 21270 Km (-15 verk.)
2014: KTM 1290 SDR, 26427 Km (-16 verk.)
2016: BMW R 1200 R, 9331 Km (-17 verk.)
2015: Multistrada PP, 22474 km, Winterpause
2018: 1260 Multi ?

Offline Hans-G.

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1729
  • Multistrada 1200 Pikes Peak 2014, what else?
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #23 am: Januar 09, 2018, 08:11:21 Nachmittag »
Hier mal die 2018er 1290 Superadventure "R", jetzt mit insektenähnlichen Kühlschlitzen!

http://media3.cycleonline.com.au/wp-content/uploads/2017/05/2017-ktm-1290-super-adventure-r-6.jpg
Gruß Henri

2012: Ducati Multistrada 1200 S, 40635 Km (-14 Totalschaden)
2013: KTM 690 Duke R, 10496 Km (-14 verk.)
2014: KTM 1190 @ T, 21270 Km (-15 verk.)
2014: KTM 1290 SDR, 26427 Km (-16 verk.)
2016: BMW R 1200 R, 9331 Km (-17 verk.)
2015: Multistrada PP, 22474 km, Winterpause
2018: 1260 Multi ?

Online Bitchone

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1517
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #24 am: Januar 09, 2018, 08:31:54 Nachmittag »
Ich gehe mal davon aus, dass du die Gitter an den Ansaugkanälen meinst, wo durch die Lamellen der orange Filter durchschimmert. Dies ist ein Powerparts Zubehörteil und schon seit letztem Jahr verfügbar. Schützt eben den Luftfilter zusätzlich vor grober Verunreinigung, wenn man doch gern mal auf staubigen Pisten unterwegs ist und hat mit Kühling nichts am Hut.
Das orangene Filtermaterial kann man übrigens entfernen, dann schimmert das nicht so komisch durch. Die Lamellen schützen dann aber immer noch vor gröberen Schmutz und vielleicht vor tieffliegenden Spatzen, da diese entsprechend richtig angeordnet sind. Von vorn betrachtet, leiten sie dann Verunreinigungen seitlich ab.
Aber immer suche weiter und glänze mit Halbwissen  :laugh:
Ich finde die R so abgelichtet jedenfalls rassig.
BG, Andreas

Husky 610TE; Monster 900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADV-S; Hyper 1100; MTS 1200-S; GSA K51; GS K50; KXF 450 & Multi Enduro

Online Flitzi

  • Global Moderator
  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1477
    • Foto für Dich
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #25 am: Januar 09, 2018, 11:35:52 Nachmittag »
Mal eine Frage an die doch recht zahlreich hier im Forum verbliebenen Wechsler von der Multistrada zu der 1290 Super@ S:
Was habt Ihr noch für Eure DVT, XR oder sonstige Motorräder bei der Inzahlungnahme bekommen?

Hi, ich war 2015 bei KTM und bin die 1290 Probe gefahren. KTM wollte mir für meine 2015er DVT Multi mit ca. 2000km 13.000€ geben.  :o
Gruß, Matthias
2018 Ducati MTS1260S weiß
2015 Ducati MTS1200S weiß
2010 Ducati MTS1200S schwarz
2008 Aprilia ETV1000 blau
1998 Kawasaki ZZR600 grün/blau
1996 Kawasaki GPZ500S blau/weiß

Offline Hans-G.

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1729
  • Multistrada 1200 Pikes Peak 2014, what else?
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #26 am: Januar 10, 2018, 10:36:38 Vormittag »
Mal eine Frage an die doch recht zahlreich hier im Forum verbliebenen Wechsler von der Multistrada zu der 1290 Super@ S:
Was habt Ihr noch für Eure DVT, XR oder sonstige Motorräder bei der Inzahlungnahme bekommen?

Hi, ich war 2015 bei KTM und bin die 1290 Probe gefahren. KTM wollte mir für meine 2015er DVT Multi mit ca. 2000km 13.000€ geben.  :o

Danke Matthias!
Mir ist es ähnlich gegangen, weshalb ich dann meine verunfallte Multistrada privat verkauft habe, als ich 2014 die 1190 @ gekauft habe.
Bei diesem Händler steht eh die Verkaufsfläche mit Inzahlungnahmen voll, der will gar keine mehr nehmen. Neukaufrabatte hingegen gibt es reichlich bei ihm.
Der "Boom" mit KTM ist eh schon bedeutend abgeebbt, was man ja deutlich in den Absatzzahlen von dem vergangenem 2017 erkennen kann. Hier konnte Ducati diesem Trend doch entgegenwirken. Mir dem Scrambler haben die doch sehr viele Bikes an den Mann bringen können, was der Verkaufsflaute bei der DVT entgegenwirkte und die Zulassungszahlen auf fast gleichem Vorjahresstand hielt.
Gruß Henri

2012: Ducati Multistrada 1200 S, 40635 Km (-14 Totalschaden)
2013: KTM 690 Duke R, 10496 Km (-14 verk.)
2014: KTM 1190 @ T, 21270 Km (-15 verk.)
2014: KTM 1290 SDR, 26427 Km (-16 verk.)
2016: BMW R 1200 R, 9331 Km (-17 verk.)
2015: Multistrada PP, 22474 km, Winterpause
2018: 1260 Multi ?

Online OSM62

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 12
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #27 am: Januar 12, 2018, 09:55:48 Nachmittag »
Ich bin in Almeria auch noch eine Marke gefahren zu der ich sonst auch nicht so
die Möglichkeit habe. Da Pässe und viel Kilometer angesagt waren habe ich mich
für die KTM 1290 Super Adventure R entschieden.



Leistung wie meine S 1000 XR die ich gefahren bin, und auch sonst recht modern,
war ich gespannt wie sich dieser 2 Zylinder fahren wird. War ich doch im letzten
Herbst noch die Ducati Multistrada 950 und 1200 S gefahren, deren Fahreindrücke
in meinem Kopf noch präsent sind.
Nachdem ich mich nach dem einschalten der Zündung in den vielen Untermenüs
davon überzeugt habe, das die KTM nicht durch irgendwas auf "lahm und weich"
gestellt ist, konnte die Tour los gehen.
Schon beim losfahren der erste "Aha-Effekt". Dank E-Gas gelingt das losfahren ohne
Probleme. Auch die weiteren Schaltvorgänge gehen angenehm, aber leider ohne
Assistenten leicht von statten. Dank langer Federwege kann man schon bei den
eigentlich den Verkehr langsamer machenden Bodenwellen einfach das Tempo
beibehalten. Hinter Los Gallardos ging es dann Richtung Bédar in die Berge.
Hier dürfte nun das Fahrwerk zeigen über welche Eigenschaften es verfügt.
Nach der überhandlichen Suzuki des Vortags war ich angenehm angetan von dem
hier neutralen Einlenkverhalten natürlich unterstütz durch das 21 Zoll Vorderrad.



Eine schöne/lustige Eigenschaft der KTM 1290 Super Adventure R ist dank der
vorhandenen 160 PS und gut Drehmoment beim Durchbeschleunigen über
Bodenwellen ab und zu abhebende Vorderrad. So kann man mit den starken,
nackten Motorrädern in der Gruppe sehr locker mitfahren, obwohl unsere Gruppe
dank des angeschlagenen Tempos immer kleine Umwege in die Tour eingebaut hat
wie hier über das Observatorium auf dem Calar Alto.



Weiter ging es dann bis zur Rennstrecke in Almeria. Dort wollte nun doch unbedingt
ein Kollege die KTM fahren. Ich bin dann mit einer BMW F 700 GS den Rest der Tour gefahren.
Noch einfacher zu fahren ist so ein BMW ja, aber was fehlt ist LEISTUNG.

Unter den 2 Zylinder SUV-Mopeds die ich gefahren bin, eigentlich alle GS-BMW, Multistrada
950 und 1200 S und jetzt die KTM 1290 Super Adventure R ist die KTM für mich das
interessanteste Motorrad. Es verbindet reichlich Leistung mit runder Fahrbarkeit, hat eine
relativ leichtgängige Schaltung und lässt sich leicht und gut kontrollierbar auch durch Enge
Serpentienen bewegen.  Im Moment würde ich die KTM den Multistradas vorziehen.
Obwohl die neue Multistrada 1260 die Karten wieder neu mischen wird.

Hier habe ich noch ein paar Bilder von der Testfahrt:
http://www.bmw-motorrad-bilder.de/mb/thumbnails.php?album=195&page=15

Online Bitchone

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1517
Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #28 am: Januar 13, 2018, 01:21:19 Nachmittag »
Danke für den Bericht OSM62. Solche Testcamps haben den Vorteil, dass man verschiedene Modelle direkt hintereinander fahren kann und somit doch einen sehr guten Vergleich bekommt. Auf manchen Geräten muss man sich aber auch erstmal paar Kilometer einschießen, also sollte man schon paar Meter gefahren sein, um nicht am Ende doch falsch zu liegen. Unterschiedliche Reifen können den ersten Eindruck aber auch schnell verwässern.
Wenn du nun nicht so der Offroader bist, würde ich dir wohl auch eher die 1290@S empfehlen, welche ja hier das Threadthema darstellt. Die ist für die Straße vom Fahrwerk dann doch noch etwas sportlicher, da weniger Federweg und semiaktiv. Ich selbst würde wegen meiner Vorlieben auch lieber die @R nehmen.
Ansonsten gibt es konzepttechnisch von der 1290@S zur 1260er Multi noch mal einen Unterschied. Die KTM ist dann wieder die Schlechtwegegeeignetere, sprich Offroadtauglichere. Mit der Multi(die Enduro mal ausgenommen) sollte man sich doch bevorzugt nur auf der Straße rumtreiben. Die kann dann aber sicher auch mal etwas schlechter sein, das Fahrwerk schluckt doch einiges. Aber für ne Schottertour, die Hochalpen oder sonstiges sollte es dann doch eher mindestens die 1290@S sein.
Und, generell bremse ich bei den Bremshuckeln mit meinen Reiseenduros auch nicht, nutze diese eher für´n kleines Springerchen  ;D
« Letzte Änderung: Januar 13, 2018, 01:30:13 Nachmittag von Bitchone »
BG, Andreas

Husky 610TE; Monster 900; 900ie; 1000ie; KTM 950 ADV-S; Hyper 1100; MTS 1200-S; GSA K51; GS K50; KXF 450 & Multi Enduro

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:KTM 1290 Adventure S
« Antwort #28 am: Januar 13, 2018, 01:21:19 Nachmittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung