Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Erfahrungen mit Schuberth E1  (Gelesen 1811 mal)

Offline Lehmi

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 418
  • MultiFan
Erfahrungen mit Schuberth E1
« am: Oktober 16, 2017, 09:02:38 Nachmittag »
Hallo Multigemeinde und E1 Fahrer,

da sich bei meinem GT Air nach 5 Saisons jetzt deutliche Gebrauchtspuren bemerkbar machen, denke ich über eine Neuanschaffung eines Helmes nach. Von der zur Zeit im Herbst tiefstehenden Sonne inspiriert, bin ich nun auf solch ein Adventurehelm gestoßen. Hab mir mal den Schuberth E1 genauer angeschaut und war doch etwas enttäuscht. Bei dem Preis hatte ich andere Erwartungen. Das Ausstellungsstück sah irgendwie nach billigen Plastik aus.
Da bei den vielen Bewertungen doch auch recht viel negative dabei sind, stell ich mal hier im Forum die Frage.

Wer hat denn den E1 und kann was dazu sagen ?
Flattert der Schirm wirklich so extrem ?
Gruß Lehmi

Offline kinglun

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 877
  • Minne, minne, minne
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #1 am: Oktober 18, 2017, 07:42:51 Vormittag »
Moin Lehmi,
habe mir den Helm im Frühjahr gekauft, weil ich mal einen Klapphelm haben wollte und bin bis auf den Schirm sehr zufrieden. Den hab` ich direkt abgebaut, weil das Teil wie ein Hebel wirkt, wenn Du den Kopf zur Seite drehst. Das ist total unangenehm. Im Stehen ist das wesentlich besser, aber durch das Windschild meiner 1290S wird der Luftstrom genau dort hin gelenkt. Ansonsten sind Passform und Geräuschkulisse super und das originale, von aussen nicht sichtbare, nach gerüstete Helm-Sprech-Gedöns sind klasse.
Gruß
Norbert
Widi, Widi, Widi

Offline Kawu

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 318
  • Desmodromiker
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #2 am: Oktober 19, 2017, 01:18:08 Nachmittag »
Als günstigere Alternative kann ich dir empfehlen den Scorpion ADX1 mal zu testen. Hatte ihn kurz auf und fühlte sich für meinen Schädel deutlich besser an, als der 300€ teurere Schubert.
Werde ihn mir wohl nächstes Jahr als Zweithelm holen. Kundenrezessionen und Tests lesen sich bisher auch sehr gut.
"Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden"

>>2008-2013: Suzuki Bandit 600 N Kult (verkauft)
>>2013-2017: Honda CB1000R (verkauft)
>>2017-offen: Ducati Multistrada 1200 S DVT

Offline Presto

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 749
  • Hey ho Let´s go
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #3 am: Oktober 20, 2017, 07:29:29 Vormittag »
Guten Morgen Gemeinde!

Ein Klapphelm mit Sonnenschirm wäre für mich auch super, so dachte ich.

Ich bin noch keinen gefahren und habe somit auch keinerlei Erfahrung mit dem Wind.
Den Schuberth und den Scorpion hatte ich im Geschäft nebeneinander gehalten und einfach mal aufgesetzt um mir einen Eindruck zu machen.

Der Schuberth hat auf meinem Kopf nicht gepasst, das war mit S2 und früheren Modellen besser.
Der Scorpion ist bequem, passt, wirkt aber wie ein riesen Medizinball auf dem Kopf.

Ich hatte hier schon mal nach Erfahrungen gefragt: http://multistrada.eu/index.php?topic=932.msg122413#msg122413

Ich bin gespannt auf weitere Meldungen über E1 und vielleicht auch auf den Scorpion. Thema ist noch nicht ganz vom Tisch....

Alternativen gibt es wohl nicht, oder doch?

Gruß Patrick




Offline mikethebike

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 215
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #4 am: Oktober 20, 2017, 08:07:03 Vormittag »
Ebenfalls Moin:-)
ich habe Anfang des Jahres auch vor der Wahl gestanden, meinen Schuberth C3 zu wechseln. Einen neuen Schuberth zu kaufen, kam aus diversen Gründen nicht mehr in Frage.
So bin ich beim Nolan N104 gelandet. Sehr gute Verarbeitung, etwas lauter als der Schuberth, sehr gutes Sichtfeld - für mich als Gleitsichtbrillenträger wichtig - und eine gute Mechanik für das Sonnenvisier.
Hat auch ein Pinlock Visier, sowie eine gute Belüftung. Und - lässt sich auch offen fahren, wenn man es mal mag.

Gruß Mike

Offline ExDiavel

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 56
  • Der Teufel fährt Ducati ✌️️‼️
Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #5 am: Oktober 20, 2017, 09:23:35 Vormittag »
Guten Morgen!
Hab mir den Arai Tour x4 geholt !

Offline Lehmi

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 418
  • MultiFan
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #6 am: Oktober 22, 2017, 09:39:00 Vormittag »
@ Norbert, danke für die ehrliche Antwort. Das mit dem Schirm ist dann wohl doch nicht so der Hit. Vielleicht ergibt sich mal die Gelegenheit diesen Helm zu testen. Aus jetziger Sicht, lass ich dann lieber die Finger davon und investiere in meinem GT Air. Wangenpolster und Visier mit Pinlock muss auf alle Fälle erneuert werden.

Andere Alternativen kommen für mich bis jetzt nicht in Frage. Wer noch was zum Schuberth E1 was sagen kann, immer her mit den Info's.
« Letzte Änderung: Oktober 22, 2017, 09:52:59 Vormittag von Lehmi »
Gruß Lehmi

Offline snoopystrada

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 17
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #7 am: April 15, 2018, 07:52:59 Nachmittag »
Hallo Kumpel. :)

Also ich habe mir letztes Jahr den E1 gekauft. ca. 3000 km benutzt.  :o 8)
Passt mir super und Tragekomfort 1A.  Im Sommer nicht zu Heiß- selbst in Sizilien nicht und im Herbst angenehm.
Keine Druckstellen und kein Anlaufen der Scheibe.

Für mich der beste Helm.

Voraussetzung .. das Teil passt einem und du bist damit zufrieden.
Ich denke jeder sollte sich selber seinen Reim auf einen Helm oder seinen Helm machen.
Ist doch wie ein Schuh. Was nützt dir Aussehen und Preis, wenn das Teil dir nicht passt.

Garnichts.  :o :P :D

Deshalb meine Empfehlung. Leih dir einen aus. Fahre mit deinem Motorrad und den Helm so lange du dazu brauchst. Versuche Verwirbelungen und Stör- und Windgeräusche für dich zu testen. Und wenn es dir passt, dann hast du deinen Helm.

PS. Viele haben mir diesen Helm wegen dem Schild abgeraten.. Aber bei mir passt er super. Keine Mängel feststellbar.
Hab mir zum bzw. auf den Helm das neue Sena 30K eingebaut.  Diese Kombination ist für mich einfach unschlagbar.

Und ich fahr doch schon einige KM mit meinen Motorrädern..  :D

lg.

Robert.

Offline Dirk-BS

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 68
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #8 am: April 16, 2018, 08:24:42 Vormittag »
Hallo Zusammen,

ich hatte mir in 2016 den E1 gekauft. Er hat mir gut gefallen und da ich eigentlich immer Schuberth hatte blind bestellt.
Bei Touren länger 2h fing er an mir auf die Stirn zu drücken was sehr unangenehm war und massive Kopfschmerzen verursachte.
Also, Cuttermesser raus, Helminnenfutter raus und "optimiert". Das hat auch wahrlich geholfen, ab da passte der E1 mir prima.
Zusätzlich hatte ich ein Sena verbaut. Einbau ging ohne Probleme.
Der Schirm hat mich nur bei Geschwindigkeiten über 140 gestört. Also habe ich ihn bei längeren Autobahnetappen vorher abgebaut.

Leider habe ich den Helm im Juni 2017 in Kroatien geschrottet, er wollte unbedingt die Steilküste runter! Gut, dasss er den Job alleine erledigt hat.

Nun habe ich einen C4. Der passte ohne Einsatz vom Cuttermesser und das integrierte Kommunikationssystem ist echt Klasse!

Gruß
Dirk


 
derzeit in der Garage:
MTS 1200S, '15, rot
R 1200 R LC
Vespa GTV 250

Offline Lehmi

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 418
  • MultiFan
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #9 am: April 16, 2018, 06:30:59 Nachmittag »
Das der Schirm auf der Autobahn nicht so optimal ist, hab ich auch in anderen Foren bestätigt gefunden. Das war für mich dann das K.O. Kriterium für den E1, da ich doch lange Strecken auf Deutschlands Autobahnen etwas schneller unterwegs bin.
Hab nun zwischen C4 und Neotec 2 geschwankt. Es ist jetzt der Shoei geworden.
Gruß Lehmi

Offline odo164

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 11
  • MTS 1200S Touring Mj: 2011
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #10 am: August 30, 2018, 02:02:44 Nachmittag »
 :D

also ich kann dazu nur Positives sagen.
Ja, ein Helm muss halt einfach passen, und ich wusste, dass die E1 Schale die gleiche wie die C3pro Schale ist. Und die hat bei mir gepasst.
Aber das ist individuell..... eh klar.
Sonst: die Belüftung finde ich wesentlich besser als beim C3pro, der Schirm stört mich nicht so, weil ich in Österreich selten auf der Autobahn unterwegs bin, und wenn, dann nur bis ein bisschen mehr als .......
Sonst: mir hat das zusätzliche Fixieren in der "geschlossen" Stellung sehr gut gefallen. War 2 Tage bei Regen unterwegs, und das Pinlok  war perfekt.

Aber gerade der Helm ist eine sehr persönliche Sache, daher muss das jeder selber entscheiden.
Ich hab ihn beim "Freundlichen" um € 550,- bekommen. und bin zufrieden.

Gruß

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 368
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #11 am: August 30, 2018, 02:37:45 Nachmittag »
..C4...  und das integrierte Kommunikationssystem ist echt Klasse!
Moin Dirk,

mit dem C4-Helm bin ich insgesamt sehr zufrieden und er passt auf meine Rübe. Im Gegensatz zu dir finde ich das integrierte Kommunikationssystem als total daneben und in der Praxis kaum zu gebrauchen. Ich nutze das SC1-Standard. Die kleinen Tasten außen am Helm sind mit Handschuhen nur sehr schlecht zu betätigen. Das größte Manko ist aber, dass der Sprachkanal, genauer gesagt das automatische Öffnen und Schließen, so gut wie nicht funktioniert. Austausch und Nachbesserungen bei Schuberth brachten nichts. Sofern du mit dem Kommunikationssystem nicht mit 'anderen', in meinem Fall mit Sozia, sprechen willst, geht es so gerade ... aber dann total überteuert.

Vielleicht kannst du über deine Erfahrungen berichten!?
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline Dirk-BS

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 68
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #12 am: August 31, 2018, 07:35:23 Vormittag »
Hi qtreiber,
meine erste Einschätzung vom April muss ich korrigieren denn bis dahin war ich nicht all zu viel unterwegs.
Inzwischen habe ich mit dem C4 nun ca. 5.000 km hinter mir.
Ich kann bestätigen, dass die Tasten während der Fahrt mit Handschuhen weder zu finden noch zu bedienen sind.
Okay, brauche ich jetzt bei meinem Use-Case nicht permanent. Ich kommuniziere mit meiner Frau, die auf ihrem Moped unterwegs ist.
Wenn die Lautstärke einmal passt, dann ist gut, mehr würde ich während der Fahrt eh nicht einstellen.
Das Öffnen des Sprechkanals ist m.E. okay, aber nicht immer auf Anhieb erfolgt. Manchmal bedarf es mehrere Versuche.

Als größtes Manko hat sich inzwischen heraus gestellt ist die Sprachqualität beim Empfänger. Fahre ich z.B. mit offenem Visier versteht meine Frau mich überhaupt nicht.
Ansonsten teilweise abgehackt und verzehrt. Tja, die Position der Mikro im Stirnbereich ist natürlich außerordentlich blöde. Wer immer aauf diese Idee gekommen ist....

Meine Anfrage bei Schubert ob man denn nicht ein Schwanenhalsmikro alternativ oder zusätzlich einbauen könnte wurde negativ beantwortet.
Okay, ich könnte da jetzt selbst basteln, habe aber nicht die große Lust das System zu schrotten.

Gruß
Dirk 
derzeit in der Garage:
MTS 1200S, '15, rot
R 1200 R LC
Vespa GTV 250

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 368
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #13 am: August 31, 2018, 10:08:00 Vormittag »
Moin Dirk,

also im Prinzip genau so wie von mir geschrieben. Die größte Schwachstelle bleibt m. E. der Sprachkanal. Öffnen geht mit einigen Schwierigkeiten, aber Schließen so gut wie nie. Das bedeutet, dass dann immer die Windgeräusche vom anderen Helm auf den Ohren sind. Mir ist bekannt, dass viele - auch Sena)- Nutzer den Sprachkanal permanent geöffnet lassen um spontan mit dem anderen sprechen zu können. Dies ist für mich aufgrund der angesprochenen Windgeräusche keine Option.

Die Platzierung des Mikros im Stirnbereich habe ich in anderen Foren intensiv angesprochen, geht gar nicht. Natürlich kann ein Schwanenhals-Mikro stattdessen genutzt werden. In Eigenregie platziert und kann schnell de-/montiert werden und dann ist wieder das Stirnmikro aktiv. Das Schuberth dies offiziell nicht herausgibt, ist klar. Kuck mal innen nach dem Kabel welches vom Stirnmikro kommt. Dort ist ein Stecker dran, an den auch ein Schwanenhals angeschlossen werden kann.

Die Sprachqualität wird damit zwar verbessert aber die 'Sprachkanalproblematik' ändert sich nur unwesentlich. Die kleine Tasten bleiben.

Eigentlich = Schrott und ich ärgere mich nicht gleich etwas vernünftiges gekauft zu haben. In der Bluetooth-Variante kommt dabei nur das Bluebike-System an die Qualität einer kabelgebundenen Anlage heran. Sehr teuer, aber dann ist Ruhe. Z. B. Sena10U, Sena10R ... oder Cardo ... auch nicht so wie ich es von der Baehranlage (mit Kabel) aus meinen früheren Mopeds kenne.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline pausenclown

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 154
Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #14 am: August 31, 2018, 01:38:44 Nachmittag »
Ich hatte früher eine Baehr- Anlage verbaut.

Top, was Qualität, Öffnung und Schließung des Sprachkanals betrifft.

Zurzeit habe ich eine Senna (20?) verbaut und kämpfe mit den oben genannten Problemen.

Bei unseren Jet-Helmen ist der Sprachkanal dauernd offen und ich muss die Windgeräusche des anderen hören.

Bei einem Neukauf der Helme, werde ich wieder auf Baehr zurückgreifen.

Grusssugus

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Erfahrungen mit Schuberth E1
« Antwort #14 am: August 31, 2018, 01:38:44 Nachmittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung