Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Das neue Überbike von Yamaha  (Gelesen 1612 mal)

Offline Armin

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1341
Das neue Überbike von Yamaha
« am: Oktober 28, 2017, 02:07:59 Nachmittag »
Eigentlich wollte ich mir ja nächstes Jahr die neue 1260er Multi kaufen aber jetzt habe ich was viel besseres gefunden. ;D

Gruss
Armin

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/niken/niken.aspx#gallery=image|image=/de/binary/2018_YAM_MXT850_EU_DNMG_ACT_001_03_gal_worlds_full_tcm215-719884.jpg

Offline Kalle

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2324
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #1 am: Oktober 28, 2017, 02:25:30 Nachmittag »
Sieht geil aus das Teil, will ich unbedingt mal fahren.

Grüßle

Kalle
Das Leben passiert, während du darüber nachdenkst.

Offline Suppi1962

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 29
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #2 am: Oktober 28, 2017, 06:20:29 Nachmittag »
Ein Dreirad geht doch überhaupt nicht :o
Für's Auto ein Rad zu wenig und für eine Mopped ein Rad zuviel ;)
Viele Grüße
Suppi

Offline Mietzepaul

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 154
Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #3 am: Oktober 28, 2017, 08:16:18 Nachmittag »
UFO...mehr fällt mir dazu nicht ein!
Grüße vom Micha...


Satzzeichen retten Leben: "Wir grillen jetzt Opa!" :D

Offline Walle

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1218
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #4 am: Oktober 28, 2017, 09:14:46 Nachmittag »
Eigentlich wollte ich mir ja nächstes Jahr die neue 1260er Multi kaufen aber jetzt habe ich was viel besseres gefunden. ;D

Gruss
Armin

https://www.yamaha-motor.eu/de/products/motorcycles/niken/niken.aspx#gallery=image|image=/de/binary/2018_YAM_MXT850_EU_DNMG_ACT_001_03_gal_worlds_full_tcm215-719884.jpg

.....also ich kauf mir dieses Jahr noch die 1100er Aprilia Tuono Factory......auf son Schei....wie das von Yamaha kann ich verzichten - will mein dasein als Zweiradfahrer bis ins hohe Alter bei behalten.....vielleicht dann mal später wenn n Rollator zur Debatte steht  :laugh: :laugh: :laugh: :laugh: :laugh:


Der Gerät......leck mi am Ar....h - mehr geht wirklich nicht mehr ....ok - ein höherer Lenker fehlt zum perfekten Bike, das wars dann aber auch schon  8), war schade das die Straßen im Kraichgau gestern Nachmittag im Wald - da wo die Kurven sind - recht feucht und mit viel Laub dekoriert waren


« Letzte Änderung: Oktober 28, 2017, 11:08:56 Nachmittag von Walle »
...Herr schmeiß Hirn ra......wir werden es nach besten Wissen und Gewisse unter den Bedürftigen aufteilen :-)

Offline Suppi1962

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 29
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #5 am: Oktober 29, 2017, 10:58:35 Vormittag »
...ist eigentlich der "Star Wars Sturmtruppen-Anzug" bei Kauf mit enthalten?  :laugh: ;D
Viele Grüße
Suppi

Offline gotenks

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 38
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #6 am: Oktober 29, 2017, 03:36:16 Nachmittag »
@suppi ... bist mir zuvorgekommen. Der Gedanke Star Wars oder ähnliches , ansonsten spekatuläre Optik , fahren wäre mein No-Go

@Walle   ... stimmt Straßen im Bereich Kraichgau sehr unrund. mal feucht mal trocken und immer mehr festgeklebte Blätter am Boden
                   übrigens bei Stefan B. kaufen ist absolut top.Habe von dort meine neue RSV4 RF her. Top Betreuung und immer geduldig und unkompliziert

Offline Hans-G.

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1750
  • Multistrada 1200 Pikes Peak, what else?
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #7 am: Oktober 29, 2017, 05:51:32 Nachmittag »
Ist zwar nicht mein Geschmack, aber für Leute ohne den Motorradführerschein schon eine Überlegung wert. Gilt ja nicht als Einspurfahrzeug und darf somit mit dem normalen PKW-Führerschein gefahren werden.
Wenn ich so daran denke, was heute so ein Schein kostet und man erst nach zwei Jahren bikes ohne Leistungsbeschränkung fahren darf, kann das durchaus eine Alternative sein. Hier hat man wenigstens das typische Motorrad-Schräglagengefühl und nicht dieses Bürgerkäfigähnliche wie diese Pseudotrikes mit zwei hinteren Reifenwalzen unter dem Boxermotor oder die Can Am´s mit ihrem zusätzlich noch gewöhnungsbedürftigen Lenkverhalten.

So gesehen also gar nicht mal so übel. Ganz zu schweigen auch von dem besseren Gripverhalten von zwei Vorderreifen...

Und ein Haupt- oder Seitenständer ist auch nicht mehr nötig! Also durchaus auch für die Gewichtssparfraktion geeignet. ;)

Weine Sozia hat keinen Motorradführerschein. Mal sehen, was Sie zu der Yamaha sagt... ;D
Gruß Henri

2012: Multistrada 1200 S, 40635 Kom (-14 Totalschaden)
2013: KTM 690 Duke R, 10496 Km (-14 verk.)
2014: KTM 1190 @ T, 21270 Km (-15 verk.)
2014: KTM 1290 SDR, 26427 Km (-16 verk.)
2016: BMW R 1200 R, 9331 Km (-17 verk.)
2015: Multistrada PP, 28500 km
2018: 1260 Multi?

Offline Armin

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1341
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #8 am: Oktober 29, 2017, 06:10:10 Nachmittag »
Ist zwar nicht mein Geschmack, aber für Leute ohne den Motorradführerschein schon eine Überlegung wert. Gilt ja nicht als Einspurfahrzeug und darf somit mit dem normalen PKW-Führerschein gefahren werden.
Wenn ich so daran denke, was heute so ein Schein kostet und man erst nach zwei Jahren bikes ohne Leistungsbeschränkung fahren darf, kann das durchaus eine Alternative sein. Hier hat man wenigstens das typische Motorrad-Schräglagengefühl und nicht dieses Bürgerkäfigähnliche wie diese Pseudotrikes mit zwei hinteren Reifenwalzen unter dem Boxermotor oder die Can Am´s mit ihrem zusätzlich noch gewöhnungsbedürftigen Lenkverhalten.

So gesehen also gar nicht mal so übel. Ganz zu schweigen auch von dem besseren Gripverhalten von zwei Vorderreifen...

Und ein Haupt- oder Seitenständer ist auch nicht mehr nötig! Also durchaus auch für die Gewichtssparfraktion geeignet. ;)

Weine Sozia hat keinen Motorradführerschein. Mal sehen, was Sie zu der Yamaha sagt... ;D

Es ist aber noch gar nicht klar ob sich das Teil mit dem Autoführerschein fahren lässt, das ist nicht bei allen Dreirädern der Fall. Dazu müssen die beiden Vorderräder einen gewissen Mindestabstand haben, es gibt schon ein kleineres Dreirad von Yamaha, dazu braucht es einen Motorradführerschein. Ich stelle mir es auch etwas problematisch vor wenn jemand ohne jegliche Motorradfahrpraxis mit so einem Teil durch die Gegend düst. Scheint ja den 900er Dreizylindermotor zu besitzen und der hat immerhin 115 PS. Meine Sozia hat auch keinen Motorradführerschein und mir wäre es nicht wohl wenn sie so ein Teil kauft.

Gruss
Armin

Offline Rai.d

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 461
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #9 am: November 01, 2017, 02:02:09 Vormittag »
Eigentlich eine klevere Idee. Das kleine Dreirad von Yamaha hat es schon bewiesen, Grip vorne ohne ende und deswegen absolut wintertauglich. Aus diesem Grund würde ich eine kaufen. (Neben einem normalen Motorrad) Weiterer Vorteil und Segen für die Leute mit Gehbehinderung, die schon immer davon geträumt hatten ein Motorrad zu fahren, es aber nie durften, bzw den Aufwand für einen Behinderten-Umbau gescheut hatten.
2011 Multistrada 1200 ST in Weiß
2012 Diavel Black
2014 Multistrada 1200 ST in Rot (einen Tag Weiß)
2015 Multistrada 1200 ST in Rot (bleibt Rot :)    )
2015 Multistrada 1200 GT bei 220 Km/h gecrasht und weitergefahren :)
2017 BMW S100XR in Rot
2017 Aprilia Tuono V4 Factory (sicher mit Kurven-ABS)

Bitchone

  • Gast
Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #10 am: November 01, 2017, 10:20:33 Vormittag »
Als technisches Spielzeug sicher ganz interessant aber sonst doch ganz schön hässlich diese Yammi. Fahren würde ich die aus Interesse sicher auch mal aber besitzen auf jeden Fall nicht. Wenn ich sehe, dass man als alter Sack auch noch GS fahren kann, muss ich also dann auch kein Dreirad fahren  :laugh:

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Das neue Überbike von Yamaha
« Antwort #10 am: November 01, 2017, 10:20:33 Vormittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung