Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

DUCATI MULTISTRADA => Multistrada 1200 - Technik => Thema gestartet von: Der Bernd am Mai 16, 2018, 10:49:51 Nachmittag

Titel: Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: Der Bernd am Mai 16, 2018, 10:49:51 Nachmittag
Hallo Gemeinde,
jetzt hab ichs getan; verkauft das Tolle Teil, die Diva in rot Bj 2012 in Touring Ausstattung. Rückblick: Öhlins Gabel klappert; Reparaturversuch vom freundlichen  ;D; klappert immer noch; dann zu Öhlins; nun war gut; Bremsen quitschen; 3 mal Beläge getauscht aber nicht auf Kulanz; dann war mit TRW gut; 24000km Service mit defektem Heizgriff Austausch, Kette neu und div. Ventilen für über 2000€uronen beim unfreundlichen  :evil: Nach weiteren 4000km Gabel undicht; Simmerringe und Gabel gerichtet; läuft freihändig nicht geradeaus???; Reifenverschleiß Bridgestone BT 030 ca. 2500km; Bei 31500 Gabel auf Kulanz repariert vom freundlichen  >:(; Montagefehler (angeblich irgend einTeil falsch verbaut beim Zusammenbauen; auf der Heimfahrt bei 31600 Schalthebel Rückhol Feder gebrochen; keine Ducati Werkstatt in Südbaden, die das innerhalb vernünftiger Zeit reparieren kann gefunden; bei einer freien Werkstatt, die auf Italiener spezialisert ist machen lassen; gebrochene Feder incl MWST 3 Euronen; gesamte Arbeitsleistung mit Ölwechsel und Kühlwasser 600 Euronen; So ein Moped kannst du nur verkaufen; ich hoffe und wünsche dem neuen Besitzer mehr Glück und weniger Reparaturen;  8) :o :-[;
Jetzt kauf ich mir was Bayrisches; nein keine GS!
Alles in Allem ein Super Motorrad, wenn die Kosten nicht so hoch wären und die Reparaturrate niedriger wäre. Ich werde das Geschehen im Forum aber weiter verfolgen.

L.G. Bernd
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: Jhnnsphlpp am Mai 17, 2018, 11:24:31 Vormittag
Du machst mir Angst. Ich bin auch gerade im 30.000er Bereich und habe just Probleme mit einer klappernden Gabel + Ölaustritt und einer nicht funktionierenden HRB sowie Heizgriffe.
Mal sehen was noch so kommt...
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: Rollo am Mai 17, 2018, 01:21:28 Nachmittag
Servusla,

30.000 km hab ich bei meiner 2012er auch auf der Uhr:

- Klappernde Gabel hatte ich auch, wurde im Rahmen der Garantie erledigt
- Nach 24.000km hat die Gabel das siffen angefangen, hab ich in der freien Werkstatt erledigt und selbst mit angepackt
- Kettensatz muss halt irgendwann mal neu
- Zahnriemen ebenfalls, beides wieder in der freien Werkstatt und selbst mit angepackt
- die gebrochene Schaltfeder kann kommen - wenn es soweit ist, wieder in der freien Werkstatt und selbst mit anpacken
- Heizgriffe hab ich vor 3 Wochen selbst gewechselt, hat mich angekotzt 240,- Euro für die originalen auszugeben und ich hab mich gefreut als die Finger wieder warm wurden

Ich hätte das Motorrad eben gerade wegen dieser getanen Arbeiten keinesfalls verkauft weil du eigentlich alle bekannten Probleme durchhast.

Ob das bei weißblau jetzt besser ist? Keine Ahnung, du wirst es merken.

Viel Spass mit dem neuen XR 1000!

Gruß
Michael
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: GStrecker am Mai 17, 2018, 02:12:08 Nachmittag
@Bernd = nachvollziehbar. Da muss man wirklich ganz grosser Ducatisti sein um so viel Ärger zu akzeptieren. Mir ging es so ähnlich.
Viel Spaß mit der XR. Aber auch BMW können Schwierigkeiten machen = https://www.gs-world.eu/index.php?thread/19961-mein-erstes-fazit-nach-2200-km/ (https://www.gs-world.eu/index.php?thread/19961-mein-erstes-fazit-nach-2200-km/)
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: Hans-G. am Mai 17, 2018, 08:20:35 Nachmittag
Von der Multistrada sich nach so vielen Reparaturen zu trennen, kann ich voll nachvollziehen.
Nicht nachvollziehen kann ich aber den Kauf der 1000 XR. Die ist zwar schön anzuschauen, aber mit diesem hochdrehenden Vierzylinder Sportmotor ist sie keine gute Alternative zu der Diva.
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: Der Bernd am Mai 17, 2018, 10:52:24 Nachmittag
Ist keine XR, sondern eine R1200RS 8); mehr als 2 Zylinder brauche ich nicht.
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: Hans-G. am Mai 17, 2018, 11:34:11 Nachmittag
Eine sehr gute Wahl!
Ich selbst habe die R 1200 R bis zum letzten Jahr als Zweitmotorrad mit viel Freude gefahren. Verkauf nur wegen des für mich ungeeigneten Kniewinkels.
Mit der wirst Du auf jeden Fall jede Menge fahrspass haben. Das Dynamik ESA Fahrwerk ist momentan das beste semiaktive auf dem Markt.
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: Rollo am Mai 18, 2018, 07:00:52 Vormittag
Ist keine XR, sondern eine R1200RS 8); mehr als 2 Zylinder brauche ich nicht.

War ein Schuss ins blauweisse mit der XR. Viel Spass mit der R1200!

Gruss
Michael
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: GStrecker am Mai 18, 2018, 08:51:14 Vormittag
Eine sehr gute Wahl!
Ich selbst habe die R 1200 R bis zum letzten Jahr als Zweitmotorrad Das Dynamik ESA Fahrwerk ist momentan das beste semiaktive auf dem Markt.
das stimmt definitiv nicht. Mit einer Multi s ab Bj. 15 hast du viel mehr einstellmöglichkeiten. Und die Güte der fedeeelemente sind es auch nicht. Bei dem ganz neuen vollautomatischen esa ist es noch mal schlechter. Siehe meinen Link oben.
Titel: Antw:Öhlins Gabel und Schalthebel Rückholfeder; Abschied von der Multi
Beitrag von: Walle am Mai 18, 2018, 10:07:18 Vormittag
Eine sehr gute Wahl!
Ich selbst habe die R 1200 R bis zum letzten Jahr als Zweitmotorrad Das Dynamik ESA Fahrwerk ist momentan das beste semiaktive auf dem Markt.
das stimmt definitiv nicht. Mit einer Multi s ab Bj. 15 hast du viel mehr einstellmöglichkeiten. Und die Güte der fedeeelemente sind es auch nicht. Bei dem ganz neuen vollautomatischen esa ist es noch mal schlechter. Siehe meinen Link oben.

....hat mich beim Tausch der Waffen in den Vogesen doch auch schon ziemlich gewundert, was die Q da für ein Fahrwerkstechnisch, negatives Ergebnis /Erlebnis abgeliefert hat.

Gruß Walle