Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe  (Gelesen 4222 mal)

Offline gutschig

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 68
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #60 am: Juni 18, 2018, 06:17:50 Nachmittag »
Da ich in den letzten 10 Tagen 3800km mit der kleinen Multi zurück gelegt habe möchte ich gerne meine Erfahrungen kund tun.

Sie lief absolut problemlos, hatte keine Probleme mit 2 GSlern mit zu halten, sie macht ganz einfach wirklich Spaß. Ich habe auf der Strecke minimalst Öl verbraucht, Leerlauf ist nur mehr dort wo er hingehört und die Leistung ist für mich alleine absolut ausreichend. Das Einzige was zu bemängeln ist, ist die Kupplung im kalten Zustand hier muss der Freundliche auf alle Fälle nachbessern.

Bin wirklich froh mich für die Multi entschieden zu haben!!!

Offline audi8183

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 19
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #61 am: Juli 12, 2018, 07:21:40 Vormittag »
Also kurzes update:

Es wurde die Kupplung nachgestellt- dies sollte jedoch normalerweise bereits vor Übergabe an den Kunden in der Werkstatt erfolgen da dieses Problem bekannt ist.

Nun alles wie es soll und die Probleme sind alle weg, bis auf den Ölverlust- da muss ich jetzt mal bis zum Winter Buchführen darüber.

Offline dirknrw

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 62
  • MS 950 - MY 2018
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #62 am: Juli 24, 2018, 11:18:40 Vormittag »
Und von heute eine kleine Anekdote zu dem Thema.

Beim freien Händler meines Vertrauens, welchen ich schon fast mein ganzes Mopedleben kenne, habe ich nach 9000km neue Reifen montieren lassen. Bei der Abholung heute fragte er mich, ob Ducati auch Kupplungen bauen könnte. Ihm ist das Moped beim Anfahren im kalten Zustand, soweit man bei den derzeitigen Temperaturen von kalt reden kann, wohl ein paar mal ausgegangen bevor er dann losgehoppelt ist. Digitale Kupplung halt, geht oder geht nicht. Ich bin wirklich mal gespannt ob es bei der ersten Jahresinspektion im Oktober per Einstellung des Öldrucks behoben werden kann.
aktuell Multistrada 950
Triumph Tiger800
BMWR1200GS
Triumph Tiger1050
BMWR1150R
1979 - 2005 Vespa Ciao Zündapp GTS50 Yamaha RD250/XS650 Honda VFR750 Suzuki GSXR750/1000

Offline Goldesel

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #63 am: Juli 28, 2018, 11:55:39 Vormittag »
Ich bin einige Ducatis gefahren, aber Getriebe/Kupplung bei der 950er - so‘n Scheiß hatte ich das letzte mal auf der Garelli vor 40 Jahren! Und dabei können die bei Ducati wenn sie wollen, neulich fuhr ich ausgiebig Monster 1200R - es kommen Dir wirklich die Tränen. Jetzt nicht weil die so toll ist( ist sie natürlich doch) sondern weil allein die Vorstellung dieses perfekte Zusammenspiel von Motor/Getriebe/Kupplung in meiner Multistrada zu haben starke Gefühle weckt. Die Leistung brauche ich gar nicht, aber das funktioniert so perfekt.
 Getriebe nicht so gut usw.,  ist halt Ducati, bei denen ist das eben so - erzählt mir nix.

Offline TnTSurver

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Multistrada 950
Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #64 am: Juli 28, 2018, 12:18:38 Nachmittag »
Ich glaube bei der 950iger ist das eine Sache der Einstellung. Meine Kupplung arbeitet einwandfrei und das Getriebe ebenfalls. Meine 950iger ist von Mai 2017. Vielleicht haben die im Werk irgendwann angefangen zu schlusen.
9. Ducati Multistrada 950
8. Benelli TNT R160
7. Benelli TNT 1130
6. Kawasaki ZRX 1100
5. Yamaha XJR 1200
4. Suzuki DR 650 R
3. Yamaha XT 600
2. Suzuki GS 550 Katana
1. Suzuki TS 80 XE

Offline dirknrw

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 62
  • MS 950 - MY 2018
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #65 am: Juli 30, 2018, 10:55:23 Vormittag »
Ich glaube bei der 950iger ist das eine Sache der Einstellung. Meine Kupplung arbeitet einwandfrei und das Getriebe ebenfalls. Meine 950iger ist von Mai 2017. Vielleicht haben die im Werk irgendwann angefangen zu schlusen.

Stimme ich Dir nach einer Fahrstrecke von ca. 10km (ja nach Außentemperatur) sofort zu. Dann kann ich mit Kupplung und Schaltung bestens leben, auch wenn dieses schon spürbar schlechter sind als bei meinen Vorgängermopeds von Triumph.
Ist bei mir wirklich nur direkt nach Start und dann, je kälter desto katastrophaler. EZ vom Moped ist 10/2017 und Modelljahr 2018.
aktuell Multistrada 950
Triumph Tiger800
BMWR1200GS
Triumph Tiger1050
BMWR1150R
1979 - 2005 Vespa Ciao Zündapp GTS50 Yamaha RD250/XS650 Honda VFR750 Suzuki GSXR750/1000

Offline js_plasma

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 203
  • Multistrada 950, Mod. 2018
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #66 am: Juli 30, 2018, 12:18:44 Nachmittag »
Stimme ich Dir nach einer Fahrstrecke von ca. 10km (ja nach Außentemperatur) sofort zu. Dann kann ich mit Kupplung und Schaltung bestens leben, auch wenn dieses schon spürbar schlechter sind als bei meinen Vorgängermopeds von Triumph.
Ist bei mir wirklich nur direkt nach Start und dann, je kälter desto katastrophaler. EZ vom Moped ist 10/2017 und Modelljahr 2018.

+1

Offline Goldesel

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 9
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #67 am: Juli 31, 2018, 01:01:06 Nachmittag »
Meine ist von April 2018, mmhhh. An Serienstreuung glaube ich sowieso, an lineares Schlechterwerden aber eher nicht, aber wer weiß das schon?
Was mir noch auffiel: probeweise schalte ich auch schon mal ohne Kupplung, wenn Last und Drehzahl passen natürlich nur, und das funktioniert nicht nur immer gut sondern oft besser als mit gezogener Kupplung! Kann das jemand erklären?

Offline monster1100

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1115
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #68 am: Juli 31, 2018, 03:07:31 Nachmittag »
Meine ist Zulassung Mai 2018
ich habe keine Probleme mit dem Getriebe
es flutscht wie es sein soll

Offline Boffo1975

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 59
  • Multistrada 950 u. Brutale 910s
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #69 am: Juli 31, 2018, 04:49:22 Nachmittag »
Also , ich hab jetzt 10000km drauf , am Anfang kam mir das Getriebe auch komisch vor , war aber auch verwöhnt von Honda , wurde immer besser und momentan hab ich nicht mal mehr Probleme mit Kaltstart und Kupplungsrupfen.
meine ist von Mai 2017
Mädchenmultifahrer

Offline detti99

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
  • Multistrada 950 Touring
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #70 am: August 01, 2018, 06:21:37 Nachmittag »
Ich bin einige Ducatis gefahren, aber Getriebe/Kupplung bei der 950er - so‘n Scheiß hatte ich das letzte mal auf der Garelli vor 40 Jahren! Und dabei können die bei Ducati wenn sie wollen, neulich fuhr ich ausgiebig Monster 1200R - es kommen Dir wirklich die Tränen. Jetzt nicht weil die so toll ist( ist sie natürlich doch) sondern weil allein die Vorstellung dieses perfekte Zusammenspiel von Motor/Getriebe/Kupplung in meiner Multistrada zu haben starke Gefühle weckt. Die Leistung brauche ich gar nicht, aber das funktioniert so perfekt.
 Getriebe nicht so gut usw.,  ist halt Ducati, bei denen ist das eben so - erzählt mir nix.

Also ich bin letzte Woche mal einen ganzen Tag mit der aktuellen 1260 S gefahren. Wollte den Quickshifter unbedingt mal testen und gucken, ob sie denn nun sooo viel mehr reißt. Ja. Sie reißt mehr. Spürbar. Brauche ich persönlich aber nicht. Der Schaltautomat ist schon nicht schlecht. Aber wenn man ihn nicht benutzt ist das Zusammenspiel nicht so toll. Auch der Quickshifter braucht schon einen klaren Impuls vom Fuß. Das hatte ich mir ehrlich gesagt etwas feiner vorgestellt. Vor allem beim Runterschalten hatte ich 5 Mal plötzlich keinen Gang mehr drin. Na ja. Kommt mittelfristig eh nicht in Frage. So viel mehr Kohle ist es mir zu meiner 950 nicht wert. Außerdem klingt meine Kleine besser. Und zwar in allen Lagen.
Was die allgemeinen Getriebeprobleme angeht habe ich das z.T. auch. Aber lange nicht so schlimm. Einzig der Leerlauf nervt manchmal. Meine hat jetzt 6.000 runter. Sie schaltet sich ganz gut.
Wer keine Freude an Motorrädern hat, dem fehlt etwas...

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 368
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #71 am: August 01, 2018, 07:59:04 Nachmittag »
Jedem mit einer neuen 1260S würde ich empfehlen den Quickshifter nach Auslieferung neu zu kalibrieren. Ich traue dies keiner mir bekannten Ducati-Werkstatt zu, dass sie dies vor Übergabe an den Kunden macht.

Nach einer Neukalibrierung funktionierte das Teil an meiner 1260er deutlich besser aber immer noch nicht auf dem Niveau einer von mir gefahren KTM und auch nicht ganz auf dem der GS.

Das Getriebe der Multi an sich haut mich auch nicht vom Hocker. Ich komme damit zwar klar, hätte aber mehr, vermutlich zu viel, erwartet. Keine einzige der von mir probegefahrenen Multis, unabhängig ob 1200, 1260, Enduro oder 950er konnte mich in dieser Disziplin (Getriebe) zu 100% überzeugen. Das Getriebe funktioniert, ja, aber mehr nicht.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline dirknrw

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 62
  • MS 950 - MY 2018
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #72 am: August 02, 2018, 03:21:29 Nachmittag »
Also , ich hab jetzt 10000km drauf , am Anfang kam mir das Getriebe auch komisch vor , war aber auch verwöhnt von Honda , wurde immer besser und momentan hab ich nicht mal mehr Probleme mit Kaltstart und Kupplungsrupfen.
meine ist von Mai 2017

Hey, Du machst mir Hoffnung. 10.000 km sind ja nur noch 1000km weiter, ich liebe meine Kleine doch so ......
aktuell Multistrada 950
Triumph Tiger800
BMWR1200GS
Triumph Tiger1050
BMWR1150R
1979 - 2005 Vespa Ciao Zündapp GTS50 Yamaha RD250/XS650 Honda VFR750 Suzuki GSXR750/1000

Offline Firefox

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 299
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #73 am: August 03, 2018, 07:40:28 Vormittag »
Jedem mit einer neuen 1260S würde ich empfehlen den Quickshifter nach Auslieferung neu zu kalibrieren. Ich traue dies keiner mir bekannten Ducati-Werkstatt zu, dass sie dies vor Übergabe an den Kunden macht.

Nach einer Neukalibrierung funktionierte das Teil an meiner 1260er deutlich besser aber immer noch nicht auf dem Niveau einer von mir gefahren KTM und auch nicht ganz auf dem der GS.

Das Getriebe der Multi an sich haut mich auch nicht vom Hocker. Ich komme damit zwar klar, hätte aber mehr, vermutlich zu viel, erwartet. Keine einzige der von mir probegefahrenen Multis, unabhängig ob 1200, 1260, Enduro oder 950er konnte mich in dieser Disziplin (Getriebe) zu 100% überzeugen. Das Getriebe funktioniert, ja, aber mehr nicht.


...was soll ein getrieben denn noch so machen, ausser funktionieren? Also ich habe auch schon einige gefahren und das der Q ist mit Sicherheit nicht besser. Honda kann das gut, Aprilia auch. Aber meine 12-er Multi funktioniert wirklich ohne Einwände. Es ist knackig und Präzise. Ich kann mich nicht beschweren. Letzens noch die GS von einem Freund gefahren. Ein Schritt nach Vorne ist das auf keinen Fall. Für mich, ein langweiliger fliegender Teppich. Fährt ok, aber löst bei mir keine Sehnsucht aus. Im Gegenteil, ich mag die Dinger nicht. Die sind einfach nur hässlich. Soll aber nicht heissen, dass sie schlecht sind!
Oh mein Gott!!!Ich glaube ich habe Tinitus auf den Augen:Überall wo ich hinschaue,  nur Pfeifen!

Offline js_plasma

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 203
  • Multistrada 950, Mod. 2018
Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #74 am: August 08, 2018, 09:17:18 Vormittag »
Mein feuerrotes Spielmobil kommt jetzt am kommenden Montag in die Werkstatt wegen des Kupplungsproblems bei kaltem Motor. Mal schauen, ob es danach besser flutscht!  8)

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Leerlauffindung / schwergängiges Getriebe
« Antwort #74 am: August 08, 2018, 09:17:18 Vormittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung