Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Bremsleitung an- oder durchgescheuert, weitere Multistrada-Modelle betroffen?  (Gelesen 330 mal)

Offline super77

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 60
  • Rot! Was denn sonst??
Diese Frage muss näher untersucht werden, denn eine Kotflügelverlängerung mit derselben Ersatzteilnummer 56410801B, welche die vorherigen Ersatzteilnummern 56410801A, 56410802A ab 2015 ersetzt, ist laut jeweiligem Ersatzteilkatalog auch

•   in dem Modell MTS 1200 D-Air ab Bj. 2015 und
•   im neuesten Modell MTS 1260 S D-Air ab Bj. 2018


standardmäßig verbaut, siehe nachstehende PDF-Dateien. Was bei den D-Air-Modellen standard-mäßig verbaut ist, kann selbstverständlich bei den anderen Varianten derselben Modellreihe auch optional verbaut sein.

Aus den Bildern ist zudem ersichtlich, dass die Bremsleitung zumindest auf der rechten Seite genauso unter der Kotflügelverlängerung verlegt ist wie bei den Vorgängermodellen A3 und A2.

Damit besteht m.E. die Gefahr einer Scheuerstelle zwischen Kotflügelverlängerung und Bremsleitung, die bei meiner Multi-A3 letztendlich zum Totalversagen der Vorderradbremse geführt hat, grundsätzlich auch hier.

Ich jedenfalls gehe davon aus, dass dem Hersteller dieser Sachverhalt bereits bekannt ist.

Ob es bereits DVT- und 1260er Multistradas mit an- oder durchgescheuerter Bremsleitung gibt, weiß ich nicht?

Jedenfalls scheint mir die Verwendung derselben Kotflügelverlängerung und gleichartiger Bremsleitungsverlegung Grund genug zu sein, eure Bremsleitungen zumindest mal auf Scheuerstellen zu untersuchen oder was meint ihr?

Gruß Werner

NA: Bei den Multistrada-Enduro und 950er Modellen ist die Bremsleitung zum rechten Bremssattel über die Kotflügelverlängerung geführt, deshalb kann es zu der hier in Rede stehenden Scheuerstelle nicht kommen.
« Letzte Änderung: November 07, 2018, 11:21:36 Vormittag von super77 »
Immer dran denken:
Erst anhalten, dann absteigen :-)

Offline super77

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 60
  • Rot! Was denn sonst??
Antw:Bremsleitung an- oder durchgescheuert, weitere Multistrada-Modelle betroffen?
« Antwort #1 am: November 07, 2018, 11:31:40 Vormittag »
Hier die PDF-Dateien als Bilder:
Immer dran denken:
Erst anhalten, dann absteigen :-)

Offline Silver-SVR

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1050
Antw:Bremsleitung an- oder durchgescheuert, weitere Multistrada-Modelle betroffen?
« Antwort #2 am: November 07, 2018, 12:13:39 Nachmittag »
Super Job Werner.  ;D
Jetzt kann keiner sagen, dass er nicht maximum an Infos erhalten hat zum Thema.

Und, es ist auch zu spät, ... wenn währen der Fahrt die Bremse versagt..., zu denken:  ... hätte ich doch lesen sollen was der Werner gepostet hat.  ;) ;) ;)
"...if they don't have a Multistrada in HEAVEN ....I'm not going."

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 403
Antw:Bremsleitung an- oder durchgescheuert, weitere Multistrada-Modelle betroffen?
« Antwort #3 am: November 07, 2018, 12:48:34 Nachmittag »
Super Job Werner.  ;D
so ist es!



Jetzt kann keiner sagen, dass er nicht maximum an Infos erhalten hat zum Thema.
Und, es ist auch zu spät, ... wenn währen der Fahrt die Bremse versagt..., zu denken:  ... hätte ich doch lesen sollen was der Werner gepostet hat.  ;) ;) ;)
viel wichtiger ist, dass Ducati da etwas unternimmt und Abhilfe anbietet! Vermutlich liest nur ein kleiner Teil der Multifahrer hier im Forum mit, also passt deine Logik nicht so richtig (max Infos erhalten).

Selbst bei meiner 1260S, EZ 04/2018, ~Km-Stand 20.000, ist auf der rechten Seite auf der Bremsleitung eine leichte Scheuerstelle zu sehen. Bisher für mich nicht bedenklich, dennoch unverständlich dass so eine Kontruktion verbaut ist.

Bei nächster Gelegenheit werde ich meinen Händler darauf hinweisen. Auch auf die Aktion hier im Forum.
« Letzte Änderung: November 07, 2018, 12:50:09 Nachmittag von qtreiber »
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline super77

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 60
  • Rot! Was denn sonst??
Antw:Bremsleitung an- oder durchgescheuert, weitere Multistrada-Modelle betroffen?
« Antwort #4 am: November 07, 2018, 02:11:07 Nachmittag »




Jetzt kann keiner sagen, dass er nicht maximum an Infos erhalten hat zum Thema.
Und, es ist auch zu spät, ... wenn währen der Fahrt die Bremse versagt..., zu denken:  ... hätte ich doch lesen sollen was der Werner gepostet hat.  ;) ;) ;)
viel wichtiger ist, dass Ducati da etwas unternimmt und Abhilfe anbietet! Vermutlich liest nur ein kleiner Teil der Multifahrer hier im Forum mit, also passt deine Logik nicht so richtig (max Infos erhalten).

Selbst bei meiner 1260S, EZ 04/2018, ~Km-Stand 20.000, ist auf der rechten Seite auf der Bremsleitung eine leichte Scheuerstelle zu sehen. Bisher für mich nicht bedenklich, dennoch unverständlich dass so eine Kontruktion verbaut ist.

Bei nächster Gelegenheit werde ich meinen Händler darauf hinweisen. Auch auf die Aktion hier im Forum.

Dass Ducati in der Sache endlich etwas unternehemen sollte, finde ich auch Bernd.
Insbesondere wenn ich die Vorstellung der neuen Modelle für 2019 erinnere, konnte man hören wie oft der CEO von Ducati, Claudio Domenicali, das Wort "Sicherheit" im Mund geführt hat. Frage mich, warum sich der Hersteller hier noch so bemerkenswert bedeckt hält?

Vielleicht ist dein Vorschlag, seinen Händler mit der Sache zu konfrontieren, garnicht schlecht.
Denn Ducati hat mir am 26.10.2018  mitgeteilt,  dass wenn "Rückmeldungen aus dem Händlernetz Informationen in Bezug auf ein sicherheitsrelevantes Bauteil geben, reagiert Ducati grundsätzlich immer mit einem Sicherheitsrückruf."

Gruß Werner
Immer dran denken:
Erst anhalten, dann absteigen :-)

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Bremsleitung an- oder durchgescheuert, weitere Multistrada-Modelle betroffen?
« Antwort #4 am: November 07, 2018, 02:11:07 Nachmittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung