Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Multistrada 1260  (Gelesen 99306 mal)

Offline HIRU

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 64
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1290 am: Juli 27, 2018, 03:02:46 Nachmittag »
Diese Tests brauchen nur Leute die sich auch nur Testsieger ksufen. Ein Motorrad zu erfahren durch Probefahrten und mich dann bewusst zu entscheiden welches Motorrad es dann wird ist für mich wichtiger als jeder Test.
Die Zahl der Leute die so etwas tun wird anscheinend immer geringer. Deswegen stehen auch die Alpenpässe mit immer gleichen Motorädern voll!
Brauche ich nicht und bin sehr zufrieden mit der Ducati 1260 S.
Das zu weiche Fahrwerk im 2  Personenbetrieb ist für mich das einzige kleine Manko.
Gruß Dietmar

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
(Kurt Tucholsky)

Offline BladeRunner

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 64
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1291 am: Juli 27, 2018, 03:20:15 Nachmittag »
Für Kaufinteressenten, die kein Kurvenparadies vor der Haustür haben, wäre ein neutraler, sachlicher Testbericht manchmal schon ergänzend zur Probefahrt sinnvoll. Nur leider sind die wohl eine Utopie.

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 404
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1292 am: Juli 27, 2018, 04:12:31 Nachmittag »
Einige lesen das aus einem Testbericht heraus was ihnen gefällt und ihre bisherige Meinung bestätigt.

Wenn überhaupt interessiert mich nicht der Vergleich zwischen den Mopeds sondern deren Merkmale und Daten.


Thema Fahrwerk im Zweipersonenbetrieb wurde (auch von mir) bereits häufiger genannt. Das relativ hohe Gewicht und mit kleinen Abstrichen die Schräglagenfreiheit lösen bei mir zwar keine Jubelstürme aus, sind aber (für mich) zu verschmerzen.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline GerhardWe

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 529
  • Multistrada 1200 S PP Honda CBR1100 XX
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1293 am: Juli 27, 2018, 04:55:29 Nachmittag »
Hmmm,
wenn hier bei der 1260 S mit SkyHook der 2 Personenbetrieb bemängelt wird
scheidet dann ne PP für 2 Personen sofort aus?

Grüße aus Baden

Gerhard

Offline UweT

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1294 am: Juli 27, 2018, 06:42:55 Nachmittag »
Hallo Gerhard, jeglicher Mangel wird immer subjektiv empfunden und genauso interpretiert. Für mich gibts es im Zweipersonenbetrieb (keine absoluten Leichtgewichte, aber auch keine Brummer) keinerlei Probleme, auch kein aufsetzen von Zubehör. Reifen ist bis an den Rand gefahren, Schräglage war also ausreichend. Der Vorteil des elektronischen Systems ist die schnelle Umstellbarkeit. Dafür wird einem das volle manuelle einstellen von Zugstufe und Dämpfung genommen, wobei die meisten dies sowieso nicht richtig hinbekommen. Daher muss es aus meiner Sicht nicht eine PP sein. Wenn man aber vorwiegend allein fährt dann PP wenn man Öhlins möchte und ein wenig mehr Carbon. Achse und Termi, der jedoch für mich sein Geld nicht wert ist. Vielleicht besser der neue Acra für die 1260? Am besten fahren und Fahrwerk bei der S etwas verstellen. Dann merkst du ob sie dir passt oder nicht, bzw. ob es ein PP werden kann.

Gruß Uwe

BTW: es wäre interessant, welche Gewichte ( Fahrer, Beifahrer und Gepäck) bei den einzelnen load Einstellungen zugrunde gelegt werden. Ggf. hilft ein austauschen der Feder gegen eine mit höherer Federkraft.

Offline GerhardWe

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 529
  • Multistrada 1200 S PP Honda CBR1100 XX
Multistrada 1260
« Antwort #1295 am: Juli 27, 2018, 07:28:50 Nachmittag »
Uwe, mille Grazie.
Ich mach mich nur schlau für die Zukunft!
An einer Probefahrt führt natürlich kein Weg vorbei, aber mit PP geht das vermutlich schwer bis gar nicht.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Grüße aus Baden

Gerhard

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 404
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1296 am: Juli 27, 2018, 08:01:52 Nachmittag »
Dass du kein 'Pumpen' im Zweipersonenbetrieb mit der 1260S feststellen kannst, heißt nicht, dass es dieses nicht gibt. Leider zu deutlich aus meiner Sicht.

BTW: es wäre interessant, welche Gewichte ( Fahrer, Beifahrer und Gepäck) bei den einzelnen load Einstellungen zugrunde gelegt werden. Ggf. hilft ein austauschen der Feder gegen eine mit höherer Federkraft.

Moin Uwe, alles bereits mehrfach beschrieben, leider (für die 1260S) etwas unübersichtlich in diesem Forum. Wo willst du Infos, z. B. in diesem Beitrag, aktuell über 87 Seiten, wiederfinden?

Siehe u. a. Antwort 1283 in diesem Strang.

Oder hier:

http://multistrada.eu/index.php?topic=10483.msg134646#msg134646
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline UweT

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1297 am: Juli 27, 2018, 09:22:12 Nachmittag »
Danke Bernd, die Beiträg hatte ich gelesen, beantworten aber nicht meine grundsätzliche Frage, nämlich von welchen Gewichten Ducati bei der Auswahl der preloads ausgegangen ist. Z.b ein Helm entspricht 80 kg und ein Helm mit Koffer 100 kg usw. Grundsätzlich besteht für einen Hersteller immer die Herausforderung eine Feder auszuwählen welche sowohl Solo als auch Betrieb mit Sozia abdecken. Das ist eigentlich immer ein Kompromiss. Daher wird bei Zusatzfederbeinen wie z.B. Wilbers  eine auf den Fahrer resp. den Betrieb erforderliche Feder eingebaut. Auch das Skyhook Federbein lässt sich mit einer anderen Feder ausstatten. Die anderen Einstellungen beeinflussen nur das Federverhalten. Wird das Fahrwerk im Soziabetrieb als zu weich empfunden, ist die Feder zu schwach. Mit Dämpfung und Zugstufe lässt sich dies meines Erachtens nur unzureichend ausgleichen.

VG. Uwe

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 404
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1298 am: Juli 27, 2018, 09:41:32 Nachmittag »
meine grundsätzliche Frage, nämlich von welchen Gewichten Ducati bei der Auswahl der preloads ausgegangen ist. Z.b ein Helm entspricht 80 kg und ein Helm mit Koffer 100 kg usw.
OK, stimmt! Auch deine Aussage zur Dämpfung und Zugstufe kann ich ebenfalls bestätigen.

Z. B. BMW geht von einem Fahrergewicht von 85Kg aus, je Koffer/Topcase 10Kg und Vollbeladen (2 Personen) von 240Kg (R1200R). Plus/Minus 10% soll dann immer noch passen. Das Fahrwerk meiner R habe ich allerdings bei HH-Racetech individuell anpassen lassen.


Bei der Multi soll vorne eine Umdrehung im Uhrzeigersinn 15Kg bringen. Bei 6 Klicks wären dies z. B. 90Kg (meine aktuelle Solo-Einstellung vorne). Dazu die Dämpfung auf Harder im Touringmodus und Hardest im Sportmodus.

Hinten Touring (alles Solo-Werte):
Preload 2 Personen 20 Klicks, Dämpfung Harder

Hinten Sport
Preload 2 Personen 22 Klicks, Dämpfung Hardest


Mein Händler konnte mir die Frage (Preload) nicht beantworten.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline UweT

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1299 am: Juli 28, 2018, 10:17:39 Vormittag »
Danke, wieder ein paar Infos bekommen. Vorne habe ich allerdings keine Klicks sondern kann das kleine gravierte Dreieck  jeweils auf die Punkte der Gabelverschraubung einstellen. Ist dies mit Klicks gemeint?

Gruß Uwe

Offline Der Steffen

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 143
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1300 am: Juli 28, 2018, 11:56:25 Vormittag »
Bernd meint Umdrehungen wenn er Klick sagt. Habe ich auch erst nicht verstanden.

Falls sich hier jemand im Winter auf die Suche nach einer Fahrwerksoptimierung wie einer härteren Feder begibt - ich bin dabei.

Für mich sind sachliche Tests eine Informationsquelle worauf ich achten muß. Bei der Probefahrt merkt man ja nicht sofort alles (zumal manche Händler 15 min. für ausreichend halten) und wenn ich z. B. weiß daß der Originalreifen nicht taugt, lasse ich einen anderen aufziehen. Manchmal muß man ja auch Mopeds kaufen die man noch gar nicht Probe fahren kann.  :)

Leider ist in der genannten Publikation seit Jahren zu beobachten daß sachliche Kriterien durch emotionale ersetzt werden und mit mehrerlei Maß gemessen wird.

Offline Kawu

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 325
  • Desmodromiker
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1301 am: Juli 28, 2018, 07:44:49 Nachmittag »
Diese Tests brauchen nur Leute die sich auch nur Testsieger ksufen. Ein Motorrad zu erfahren durch Probefahrten und mich dann bewusst zu entscheiden welches Motorrad es dann wird ist für mich wichtiger als jeder Test.
Die Zahl der Leute die so etwas tun wird anscheinend immer geringer. Deswegen stehen auch die Alpenpässe mit immer gleichen Motorädern voll!
Brauche ich nicht und bin sehr zufrieden mit der Ducati 1260 S.
Das zu weiche Fahrwerk im 2  Personenbetrieb ist für mich das einzige kleine Manko.

Also da kann ich dich beruhigen. Meine 1200 DVT hat ich gekauft, nachdem ich quasi alles in der Klasse Probegefahren bin  ;) Wie ich geschrieben habe, geht es mir auch nicht darum, dass ich es "blöd" finde, dass die Multi nicht gewonnen hat. Ich stelle nur die Vergleichbarkeit mit vorherigen Aussagen (Alpenmasters 2016 und dem 1260er Toptest Anfang des Jahres) in Frage. Wenn ich zuvor lese, dass bei der 1260 viele "Probleme" der 1200 gelöst wurden und dann wenige Monate später teil komplett gegensätzliche Bewertungen abgegeben werden, komme ich doch in Schmunzeln  ;D Die Probefahrt wird natürlich noch kommen, aber wie Bladerunner schon geschrieben hat, war für mich einfach der Test in den Alpen (die bei mir nicht gerade vor der Haustür liegen) interessant. Daher hier meine Nachfrage, inwiefern aktuelle 1260er Fahrer die Kritikpunkte nachvollziehen können. Um mehr ging es mir nicht.
"Sich erheben, immer und immer wieder, bis die Lämmer zu Löwen werden"

>>2008-2013: Suzuki Bandit 600 N Kult (verkauft)
>>2013-2017: Honda CB1000R (verkauft)
>>2017-offen: Ducati Multistrada 1200 S DVT

Offline Schippy

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1268
  • einfach kann jeder..
Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1302 am: August 15, 2018, 08:04:20 Vormittag »

So gestern hat er stattgefunden, mein erster Test der 1260er.
Da meine Dicke beim 30000er Kundendienst ist, hab ich als Ersatzmoped die 1260er ausgefasst.
Ich hin ja mit der Vortellung rangegangen, da haben die Ducatileute sicher wieder noch weicher gespült und das wird mich nicht vom Hocker holen, aber — falsch gedacht.
Das ist keine Reiseenduro, das ist ein Viech!!  Holla die Waldfee, das Teil rennt wie ne Wildsau. Man möchte meinen die Leistungsdifferenz von 152 auf 158 PS, das ist doch nix. Zumal ich auf der Enduro noch ein kleineres Ritzel drinn hab. Aber wie die abgeht, egal welcher Gang, egal welche Drehzahl, das ist echt phänominal. Ein bissle stuckrig im Fahrverhalten zuerst, rein ins Menu und schnell die Dämpfung auf „softer“ gestellt und die Vorspannung 2Klicks hoch, dann wars schon ganz gut für mich auf den teilweise schlechten Sträßchen. Das Thema mit der orginalen Scheibe ist ja bekannt, dass das für mich nix ist.


Der einzig richtige Nachteil: Das Teil animiert sowas zum Gasgeben, man ist nur zu schnell unterwegs.
Und Vergleiche zu ner GS- vergesst es, das ist wie nen Bugatti mit nem Mercedes zu vergleichen.


Und in Tarnfarbe sieht sie ja ganz schön schön aus:




viele Grüße
Herbert ( aka Schippy)

Mopeds:
Multistrada 1200 Enduro Bj 16
YAM WR250R BJ 13
900SS i.E. rot Bj 00  < z. vk.>

Früher:
MTS1100S sw BJ2008
MTS1200 ABS und MTS1200 S Touring (Bj12+14)
Suzuki DL1000
Yam XTZ660
Yam SR500
Yam XT500
KTM Comet Super 4

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Multistrada 1260
« Antwort #1302 am: August 15, 2018, 08:04:20 Vormittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung