DUCATI MULTISTRADA > Multistrada 1200/1260 - Allgemein

Fahr Dynamik der 1260 verbessern?

<< < (3/3)

Kalle:

--- Zitat von: pausenclown am Oktober 01, 2021, 03:44:38 Nachmittag ---Falsch verstanden….:
Der Scorpion funktioniert auf einem 19 Zoll Vorderrad besser als auf einem 17 Zoll

--- Ende Zitat ---

So wars gemeint, habe mich da wohl missverständlich ausgedrückt.
Auf der V4 funzt der Reifen prächtig.

Grüßle

Kalle

KKY:
der Radabstand ist bei der 950 + 1200 5cm kürzer als bei der 1260.
man wollte einen besseren geradeauslauf
darum überlege ich ja bei der 1260 die schwinge der 1200 zu verbauen
das mit den reifen kommt dann nochmal on top
 

Miro:
Bevor ich den Aufwand mit der Schwinge betreiben würde:
1) Reifen Wechsel (ich hab mit dem Road5 sehr gute Erfahrungen gemacht)
2) V2Franky-Taktik - bringt immer Handlichkeit
3) Marchesini- Felgen


Alles drei zusammen immer noch weniger Aufwand als die Schwinge zu wechseln.

Migel:
... Wechsel der Radgrößen bzgl. Durchmesser ist mehr als aufwendig. Habe ich bei der 1200er Multi versucht, jedoch in Richtung 19". Technisch leider extrem aufwendig. Weniger von der Mechanik als mehr von der Elektronik. Die Schlupfregelung kannst Du noch überlisten, aber das ABS nicht mehr. Das rennt durch die Abweichung im Abrollumfang immer wieder in einen Fehler. Das Gleiche bei einem schmaleren Hinterreifen. Da gibt es sicherlich eine 5,5" Felge auf die ein 180er passen würde. Nur peilt das ABS sofort das da etwas nicht stimmt. Du könntest das Signal vom ABS Sensor von hinten modellieren mit einem Kästchen das auch man auch verwendet um das Tachosignal anzupassen. Nur damit habe ich mich dann nicht mehr beschäftigt.

Der Unterscheid den Du merkst resultiert aus dem 190er Hinterreifen. Schmalere Reifen, besonders am Hinterrad, merkst Du ganz deutlich.
Was ganz einfach geht ist, steck mal die Gabel in 1cm Schritten weiter durch. Den Zentimeter vorne solltest Du sofort merken. War ja schon Thema hier. Reifen in der Mitte vorne "platt" gefahren wäre auch eine Ursache, aber eher unwahrscheinlich.
Den Reifentyp wechseln ist halt auch im wahrsten Sinne des Wortes eine Preisfrage.  Versuch macht klug, aber man will auch keinen angefahrenen Reifensatz weg hauen.
Ich hatte das Problem bei meiner 1200S  MY2011 genau anders herum, weil ich von einer schmalen 19/17er Bereifung gekommen bin und sie mir in den Kurven zu kipplig war. Neuer Reifen und härte Federn vorne haben das Problem gelöst.
Wenn Du ein Leichtgewicht bist dann würde ich auch mal versuchen die Federvorspannung vorne stufenweise weg zu nehmen. Das verändert die statische Geometrie nicht. Nur beim Anbremsen taucht sie dann weiter ein und verringert den Nachlauf.
Vielleicht merkst Du auch nur die größeren rotierenden Massen die stabilisierender wirken als bei der 950er.

Navigation

[0] Themen-Index

[*] Vorherige Sete

Sitemap 
Zur normalen Ansicht wechseln