Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Tankgeber defekt  (Gelesen 78896 mal)

Offline astroali

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 385
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #195 am: März 04, 2024, 06:31:25 Nachmittag »
Habe meinen Tankgeber selber in 50 Minuten gewechselt. Das anlernen hat 10€ in die Kaffeekasse von meinem freundlichen gekostet. Liebe Grüße aus Versmold
Alles wird gut

Offline MultiPaul

  • Ducatisti Bronze
  • ***
  • Beiträge: 585
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #196 am: März 04, 2024, 09:10:28 Nachmittag »
ist schon trauirig, seit mitlerweile 14 Jahren wurde nicht nachgebessert.  :(
Gruß Paul

Offline Weichei

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 14
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #197 am: März 11, 2024, 09:56:35 Nachmittag »
Habe meinen Tankgeber selber in 50 Minuten gewechselt. Das anlernen hat 10€ in die Kaffeekasse von meinem freundlichen gekostet. Liebe Grüße aus Versmold

Ich brauch dazu dreimal so lange, bis alle Spaltmaße wieder passen.
Du bist ein Genie.


Ich hab das leidige Thema am Samstag in Ordnung gebracht und den Tankgeber in der Version F repariert.
Am Übergang der Anschlußleitung innerhalb der Vergußmasse war ein Drahtbruch, ich hab dann direkt an der Platine neu aufgelötet und mit JB Weld  vergossen.
Jetzt funktioniert alles wieder, es war eigentlich ganz einfach.

Die Art des Kraftstoffs, oder ob vollgetankt ist, spielte hier keine Rolle.

LG Weichei











« Letzte Änderung: März 11, 2024, 10:15:05 Nachmittag von Weichei »

Offline Klaus

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 403
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #198 am: April 01, 2024, 12:52:29 Nachmittag »
Hallo Leute,

Nach 11 Jahren und jetzt aktuell etwas mehr als 78000 wundervolle Kilometer hat es mich auch erwischt und die Tankanzeige zeigt den berühmt berüchtigten Fehler das der Tanksensor defekt ist.

Kann mir einer die aktuelle Bestellnummer des Tanksensors mitteilen?

Gruß Klaus
Ich habe einen ganz einfachen Geschmack:
Ich bin immer mit dem Besten zufrieden.

Offline Johannes

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 237
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #199 am: April 01, 2024, 03:57:51 Nachmittag »
Hallo Klaus,
Versuch es mal mit dieser Nr laut stein dinse
50210212G

Grüße aus dem Illertal
Johannes
Immer genug Asphalt unter den Reifen

Bollergruß eines Allgäuers :-)

seit 2016      : MTS S Touring gefunden EZ 2012
 2010 -2017 : ST 2 EZ 2002  verkauft :-(
seit 1993      : 750 s PVM EZ 1990

Offline PP2012

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 371
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #200 am: April 07, 2024, 05:02:50 Nachmittag »
Bin auch wieder ein Opfer.
Letzer wechsel war 5 /21, er (Version F) hat hat knapp 25tsd KM gehalten.
Jetzt wird halt Nr 4 eingebaut, bei knapp 94tsd KM......
Weiß jemand den Buchstaben für die neuste Version?

Grüße Jürgen
Pikes Peak 2012
750 GT Köwe
S4R Testastretta

Offline Henner78

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #201 am: April 07, 2024, 06:34:55 Nachmittag »
Hallo Klaus,
Versuch es mal mit dieser Nr laut stein dinse
50210212G

Grüße aus dem Illertal
Johannes

Puhhh... kostet das Teil jetzt schon 160€ ?? ...

irgendwo habe ich einen Beitrag gelesen, das jemand das irgendwie überbrückt hat, und der Tank dann halt immer halbvoll anzeigt - zumindest ist dann das nervige Blinken weg .... finde den Thread leider nicht mehr...   :o

Hat jemand nen Tip??  :^

Offline motomio

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #202 am: April 08, 2024, 07:24:11 Vormittag »
Gefährliches Halbwissen:

Sind doch nur zwei Adern. Somit öffner/schließer Kontakt.
Sollte da dann nicht ein einfaches brücken der zwei Adern ausreichend sein, um den Fehler zu umgehen?!

Halbwissen ENDE
Gruß
Vince

...der lieber mit Schmerzen von ner Italienerin steigt, als auf ner Japse einschläft!!

(Mulitistrada 1200S)
(Ducati SBK 1198)
(Benelli TNT 1130)
(Nicht nennenswerter Großroller)

Offline Pyroner

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #203 am: April 08, 2024, 06:30:49 Nachmittag »
Hat mich am Samstag auch erwischt. 2018er 1260S mit 55tkm. Die Anzeige kam ab und an mal wieder zurück, aber die Füllmenge konnte eigentlich nicht stimmen. Jetzt muss ich auch erstmal nach Kilometerzähler fahren, bis ich einen Werkstattermin habe.
Erst hoffte ich noch auf ein defektes Kabel oder eine Sicherung, aber nach euren Berichten scheint es ja ein regelmäßiges Ärgernis zu sein. Bin gespannt ob sich Ducati da noch kulant zeigt.

Gruß und allzeit gute Fahrt
Gerd


Offline Henner78

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 11
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #204 am: April 08, 2024, 07:03:00 Nachmittag »
Gefährliches Halbwissen:

Sind doch nur zwei Adern. Somit öffner/schließer Kontakt.
Sollte da dann nicht ein einfaches brücken der zwei Adern ausreichend sein, um den Fehler zu umgehen?!

Halbwissen ENDE

das KÖNNTE sein ... hat das schon jemand probiert? :-)

Offline Chris 1260 Pikes Peak

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 390
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #205 am: April 08, 2024, 08:38:03 Nachmittag »
Gefährliches Halbwissen:

Sind doch nur zwei Adern. Somit öffner/schließer Kontakt.
Sollte da dann nicht ein einfaches brücken der zwei Adern ausreichend sein, um den Fehler zu umgehen?!

Halbwissen ENDE

das KÖNNTE sein ... hat das schon jemand probiert? :-)

Das glaube ich nicht das es nur ein Öffner/Schliesser ist. Wie soll dann der Füllstand an die Balkenanzeige und Reservelampe übermittelt werden? Das wird von der Platine überwacht. Kurzschluss oder Unterbrechung wird als Fehlermeldung deklariert.
1983 Herkules Prima 5 S
1986 Yamaha RD 250 LC
1987 Yamaha RD 350 LC
1988 Yamaha RD 350 YPVS
1988 Yamaha RD 500 YPVS
1989 Suzuki DR 600 Dakar
1989 Yamaha FJ 1200
1996 BMW R1100 GS (fahr ich immer noch)
2011 Ducati Monster 1100 S
2015 Ducati Multistrada 1200 DVT
2018 Ducati Multistrada 1260 PP

Offline Weichei

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 14
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #206 am: April 11, 2024, 10:12:22 Nachmittag »
Das ganze funktioniert über SMD Widerstandskombinationen, die über Reedkontakte vom Schwimmer im Rohr beeinflusst werden.
Eigentlich recht simpel, ich hatte das in der "D" Version, glaub ich schon mal nachgelötet, da es zu Kontaktproblemen auf der Platine kam.
Am Meßgerät hat dann wieder alles funktioniert, ich hab ihn trotzdem nicht mehr eingebaut, mir war das langfristige Risiko einer Undichtigkeit über den heißen Zylinder zu hoch.
Damals hat der Ersatz auch nur ca. 80€ gekostet.
Die vorletzte Version hab ich vor kurzen repariert und wieder eingebaut, weil mich die Preispolitik von Ducati echt nervt.
Das hab ich aber schon mal hier beschrieben.

Offline Desmo-Klaus

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 244
Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #207 am: Juni 18, 2024, 08:56:05 Nachmittag »
Gefährliches Halbwissen:

Sind doch nur zwei Adern. Somit öffner/schließer Kontakt.
Sollte da dann nicht ein einfaches brücken der zwei Adern ausreichend sein, um den Fehler zu umgehen?!

Halbwissen ENDE

das KÖNNTE sein ... hat das schon jemand probiert? :-)
Ich habe seit letztem Jahr auch das Problem, ein Widerstand, ca 5k Ohm, gaukelt eine Drittel Tankfüllung  vor. Keine Fehlermeldung alle 250 bis 300 km tanken und gut.
Glück Auf
Klaus

Ducati MTS 1200 S T rot, Ducati 996 rot, Ducati 750SS rot
Kawa Z650, Kawa Z900, Kawa Z650
Maico MC250
BMW R60/5
Kreidler Florett
------------------------------------------
wenn du meinst du hast alles im Griff,
dann bist du zu langsam!

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Tankgeber defekt
« Antwort #207 am: Juni 18, 2024, 08:56:05 Nachmittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung