Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)  (Gelesen 1240 mal)

Offline Baron

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 162
  • Zuviel PS, Geld, Hubraum? Gibt es nicht!
Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« am: Mai 31, 2024, 06:41:40 Nachmittag »
Hallo Zusammen!

Aktuell befasse ich mich mit dem Thema Kette. Ich muss gestehen, ich selbst habe noch nie die Spannung der Kette überprüft. Ich war schlichtweg zu faul mich mit dem Thema auseinanderzusetzen, bis heute.

Nun habe ich mir mal ein Video angeschaut wie mit dem, hochwertigen :-), Ducati Bordwerkzeug die Spannung überprüft wird. Funktioniert sicherlich. Im Video wurd dann auf den BPA Kettenspanner hingewiesen, ein tolles Teil finde ich.

Hier das Video dazu --> https://youtu.be/E63uaZPzHz0?si=4z6Fk8arUrV-Dsg_

Wie oft kontrolliert ihr die Kettenspannung? In welchen Abständen ist das notwendig? Was haltet ihr von

Danke und gute Zeit, sowie hoffentlich bald wieder trockenes Wetter!


P. S.: Ich habe mir das Teil jetzt mal bestellt. Hier war er er am günstigsten https://loeffler-quads.de/Verschleissteile/Ketten-Kettenraeder-Ritzel/BPA-Racing-das-Ideale-Werkzeug-zum-pruefung/-einstellen-der-Ketten-fuer-Motorrad-/-Quad-usw/ 51,50 Euro inkl. Versand.
« Letzte Änderung: Mai 31, 2024, 07:07:23 Nachmittag von Baron »
Gute Zeit.

Kay Baron
_________________________________________________
Du musst nur eins, bereit sein, die Konsequenzen zu tragen!

Multistrada V4S Sport

Offline R00m99

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 271
Antw:Kettenspannung - BPA
« Antwort #1 am: Mai 31, 2024, 07:16:41 Nachmittag »
Ich bin bei der Kette der Meinung, dass das "sich mit der Materie befassen" immer die beste Lösung ist. Soll heißen, mit der Zeit -wenn man das selbst regelmäßig macht - hat man im Finger, ob die Spannung passt oder nicht, wie man nachspannen muss.

Über den BPA habe ich mir auch Gedanken gemacht. Man stellt ihn einmal ein und dann wird diese Einstellung fixiert und einfach immer wieder auf die Kette angewandt. Das ist natürlich ein großer Vorteil aber auch gleichzeitig die Schwäche des Gerätes:

Eine Kette ist niemals an jeder Stelle gleichermaßen gelängt. Umso älter sie ist, umso stärker sind auch die Differenzen. Liegt daran, weil wir eben keine Elektromotorräder mit konstantem Drehmoment fahren, sondern dass immer unterschiedlich Drehmoment anliegt. Das wirkt sich auch auf die Kette aus und sie ist an verschiedenen Stellen unterschiedlich lang. Das ist völlig normal und bedenkenlos, solange sich das noch alles im Rahmen befindet!

Eine Kette soll immer an der straffsten Stelle nach Maß eingestellt werden, sodass es nicht passieren kann das sie an irgend einer Stelle zu straff ist. Dafür wird sie an einer anderen Stelle dann etwas zu locker sein, das ist aber absolut unbedenklich. Zu straff muss immer unbedingt vermieden werden.

So nun zum Tool und der Problematik, die ich an dem Ding sehe: Wenn ich den eingestellten BPA zufällig an der lockersten Stelle der Kette ansetze, zeigt er mir eine zu lockere Spannung an und ich spanne nach, bis die Anzeige sagt es passt. Problem ist allerdings dann, dass ich vermutlich an anderer Stelle viel zu straff bin. Heißt, ich muss dennoch nach der lockersten/straffsten Stelle suchen und dann kann ich mir das Tool auch gleich sparen... Außerdem setzt der BPA voraus korrekt eingestellt worden zu sein und allein darin sehe ich schon viel Falschpotential. Einmal falsch eingestellt, stellt man nämlich definitiv immer falsch ein und wägt sich in "Sicherheit".

Ich halte von so Lösungen, die einem das Denken abnehmen wollen nicht viel, da man sich dann zu sehr darauf verlässt. Ich finde diese Messlehre von Ducati, die man da in die Kettenführen unten schiebt eigentlich echt sehr gut. Auf dem Hauptständer kann man super herausfinden, wo die straffste Stelle ist und dann auf den Seitenständer, damit etwas Last auf die Schwinge kommt und die Kette so einstellen, dass die Mittelbolzen innerhalb der Markierung liegen. Fertig. Das bekomm ich mit Sicherheit schneller hin als mit dem BPA :D

Viel wichtiger als das die Kette jetzt aufs genauste Mü korrekt gespannt ist, ist dass diese tatsächlich geradeaus läuft und sauber auf Ritzel und Kettenrad landet. Denn eine nicht fluchtende Kette sorgt für den enormen Mehrverschleiß. Dafür empfehle ich den folgenden Laser; das erachte ich als sinnvolle Investition:

https://www.amazon.de/Profi-Magnet-Laser-G%C3%BCrtel-Ausrichtwerkzeug/dp/B087V58PJY/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=E4BDU4Q0N214&dib=eyJ2IjoiMSJ9.QxB7NGmuHaa5gWC0BlJANzsfbGOF-clXvk__DfXOQfzclN_hjERD4qEHuRTbzjRsBsmcPHNnm_0p6ACYAMwERie8Ir5M-mPAgV64wv0Z3uqeY-3tHThr_X2MZv6cRYIIZlk7r6nPMrhoEhaI7gJ5Qa92CIcwMv37NmlP4UZr3uVCUXxfMilC7ouIHWzhk7Tphz_BWBSP-xquuEXdWhqCN1HX2dxHpTaq0YRkY0xSP4E.NAo4sFvNmouRingdUHi8jPwfShPrCH2QhKkPskoP_yE&dib_tag=se&keywords=ketten+laser&qid=1717176050&sprefix=kettenlase%2Caps%2C105&sr=8-3

Ich muss eigentlich gar nicht so wirklich aktiv die Längung prüfen, denn das sagt mir meine Multi anhand der sich verändernden Geräuschkulisse. Wenn ich Kettenschlagen höre, der QS nicht mehr so sauber geht oder wenn ich nach bzw. vor einer Fahrt meine Multi aus der Garage schiebe und ich da übermäßiges rattern höre... Das sind alles so Zeichen, dass ich mal kontrollieren sollte. Ansonsten normale Sichtkontrolle bei jedem Kettenschmieren/Reinigen
« Letzte Änderung: Mai 31, 2024, 07:28:37 Nachmittag von R00m99 »

Offline MultiVau4

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #2 am: Mai 31, 2024, 07:43:20 Nachmittag »
Ich kann mich R00m99 voll und ganz anschließen.
Ich mache eine kurze Kontrolle so alle 1000 km.
Den Laser CAT kann ich nur empfehlen.
Ducati Multistrada V4S T&R
Aprilia Tuono V4 1100 Factory
Suzuki GSF 1250 SA Bandit
Yamaha XJ600 51J
Yamaha RD 250 LC
Yamaha RD 80 MX (2.)
Yamaha RD 80 MX

Offline Bollene

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 67
    • Jojo´Homepage
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #3 am: Mai 31, 2024, 08:28:32 Nachmittag »
Ich seh das auch so.

Die Kette immer etwas im Auge behalten, also gut pflegen. Das ist schon mal die halbe Miete.
Ab und zu , je nach Witterung und Schmutz die Kette gründlich reinigen und schmieren.

Man kann auch mit einem Messschieber die Abstände an den Kettenspannern überpüfen, ob das Rad fluchtet.
Dazu braucht es kein (teures) Werkzeug.

Ist keine Raketenwissenschaft und mit der Zeit kommt die Erfahrung.

Grüssle
Jojo

Offline aero

  • Ducatisti Silber
  • ****
  • Beiträge: 1860
  • MFG3 1972
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #4 am: Mai 31, 2024, 09:08:32 Nachmittag »
Meine Kettenlehre , immer am Motorrad
Und immer schön Zähne putzen   😁

Offline Wuffi

  • Ducatisti Bronze
  • ***
  • Beiträge: 675
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #5 am: Juni 01, 2024, 01:18:43 Nachmittag »
Meine Kettenlehre , immer am Motorrad

 :^
Ciao
Wolfgang

Offline js_plasma

  • Ducatisti Bronze
  • ***
  • Beiträge: 725
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #6 am: Juni 01, 2024, 02:34:32 Nachmittag »
Meine Kettenlehre , immer am Motorrad
Sehr coole Idee! 👍🏻

Ansonsten Leute, keine Wissenschaft draus machen! Ich reinige meine Kette NIE, Fette ca. alle 1000km, überprüfe die Spannung regelmäßig... Und wechsle den Kettensatz ca. alle 30.000 wenn er verschlissen ist. Und das mache ich bei mittlerweile über 500.000 gefahrenen km auf den verschiedensten Bikes so - meine Erfahrung gibt mir also recht!
Viele Grüße, Jörg

Ducati Desert X (aktuell)
Suzuki VS1400 Intruder (aktuell)
Ducati Multistrada 950
Honda XLV1000 Varadero
Honda ST1100 Pan European
Honda GB500 Clubman
Honda XRV750 Africa Twin
Suzuki VS750 Intruder
Suzuki DR600 Dakar

Offline motomio

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 45
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #7 am: Juni 01, 2024, 02:35:17 Nachmittag »
Meine Kettenlehre , immer am Motorrad
Genial einfach, einfach genial.
Wird gleich mal an all meine Mopeds kopiert.

Danke dafür !!!
Gruß
Vince

...der lieber mit Schmerzen von ner Italienerin steigt, als auf ner Japse einschläft!!

(Mulitistrada 1200S)
(Ducati SBK 1198)
(Benelli TNT 1130)
(Nicht nennenswerter Großroller)

Offline R00m99

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 271
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #8 am: Juni 01, 2024, 04:12:09 Nachmittag »
Das ist echt eine einfach geile Lösung! Wird gleich umgesetzt :D

Offline Baron

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 162
  • Zuviel PS, Geld, Hubraum? Gibt es nicht!
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #9 am: Juni 01, 2024, 05:57:13 Nachmittag »
Vielen Dank, für eure guten und vielfältige Beiträge.

Natürlich habe ich die Kette gereinigt und geschmiert. Um die Spannung habe ich mich eigentlich nie gekümmert, bin immer davon ausgegangen, dass es von Service zu Service schon reicht.

Ich möchte noch auf das BPM-Tool eingehen.


"... zum Tool und der Problematik, die ich an dem Ding sehe: Wenn ich den eingestellten BPA zufällig an der lockersten Stelle der Kette ansetze, zeigt er mir eine zu lockere Spannung an und ich spanne nach, bis die Anzeige sagt es passt. Problem ist allerdings dann, dass ich vermutlich an anderer Stelle viel zu straff bin. Heißt, ich muss dennoch nach der lockersten/straffsten Stelle suchen und dann kann ich mir das Tool auch gleich sparen... Außerdem setzt der BPA voraus korrekt eingestellt worden zu sein und allein darin sehe ich schon viel Falschpotential. Einmal falsch eingestellt, stellt man nämlich definitiv immer falsch ein und wägt sich in "Sicherheit"."

Das Problem kann ich nicht sehen, im Prinzip misst das Tool die Kettenlänge Unterhalb der Schwinge, wo soll es einen lockererer oder straffere Stelle geben? Das ist mir nicht schlüssig, zumal das Tool vielfach als gut befunden wurde. Und für jede Messlehre gilt, sie muss einmal richtig eingestellt werden. Die Messgenauigkeit des Ducati "Werkeugs" ist ja auch dem Geschick des Anwenders überlassen. Nun, ich vertreibe es nicht, find es hilfreich, um schnell und einfach zu prüfen, ob die Kette noch passt.

Euch noch ein schönes Wochenende!

Kay



Gute Zeit.

Kay Baron
_________________________________________________
Du musst nur eins, bereit sein, die Konsequenzen zu tragen!

Multistrada V4S Sport

Offline Rally One

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #10 am: Juni 01, 2024, 07:32:42 Nachmittag »
Bei mir ist das Kettentool seit ca. 3 Jahren im Einsatz und es funktioniert.
Viel mehr gibts dazu nicht zu schreiben.
Die Wahrheit ist nicht verhandelbar

Offline R00m99

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 271
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #11 am: Juni 01, 2024, 09:06:43 Nachmittag »
Vielen Dank, für eure guten und vielfältige Beiträge.

Natürlich habe ich die Kette gereinigt und geschmiert. Um die Spannung habe ich mich eigentlich nie gekümmert, bin immer davon ausgegangen, dass es von Service zu Service schon reicht.

Ich möchte noch auf das BPM-Tool eingehen.


"... zum Tool und der Problematik, die ich an dem Ding sehe: Wenn ich den eingestellten BPA zufällig an der lockersten Stelle der Kette ansetze, zeigt er mir eine zu lockere Spannung an und ich spanne nach, bis die Anzeige sagt es passt. Problem ist allerdings dann, dass ich vermutlich an anderer Stelle viel zu straff bin. Heißt, ich muss dennoch nach der lockersten/straffsten Stelle suchen und dann kann ich mir das Tool auch gleich sparen... Außerdem setzt der BPA voraus korrekt eingestellt worden zu sein und allein darin sehe ich schon viel Falschpotential. Einmal falsch eingestellt, stellt man nämlich definitiv immer falsch ein und wägt sich in "Sicherheit"."

Das Problem kann ich nicht sehen, im Prinzip misst das Tool die Kettenlänge Unterhalb der Schwinge, wo soll es einen lockererer oder straffere Stelle geben? Das ist mir nicht schlüssig, zumal das Tool vielfach als gut befunden wurde. Und für jede Messlehre gilt, sie muss einmal richtig eingestellt werden. Die Messgenauigkeit des Ducati "Werkeugs" ist ja auch dem Geschick des Anwenders überlassen. Nun, ich vertreibe es nicht, find es hilfreich, um schnell und einfach zu prüfen, ob die Kette noch passt.

Euch noch ein schönes Wochenende!

Kay

Naja auch unterhalb der Schwinge gibt es unterschiedliche Kettenlängungen. Das hat ja nichts damit zu tun wo man misst, sondern hängt von den individuell gelängten Kettengliedern ab. Kannst ja Dir selbst belegen, indem Du mal das Rad auf dem Hauptständer drehst und währenddessen mit dem Finger unten die Kette hebst. Dann wirst Du spüren, dass sie unterschiedlich straff ist.
Das Tool fungiert ja so, indem es an der angelegten Stelle die zuvor voreingestellte Spannung auf die Kette gibt. Der Grad der Spannung ist ja der Indikator beim Tool. Triffst Du jetzt zufällig eine Stelle, die weit gelängte Kettenglieder im Messbereich des Tools hat, wird das Tool zu locker anzeigen. Umgekehrt zu straff. Ob das sich jetzt dramatisch auswirkt im Zweifel weiß ich nicht; vermutlich nicht. Aber de facto ist es so, dass man hier eine größere oder kleinere Ungenauigkeit in der Aussagekraft des Tools hat, wenn man eben nicht zuvor die straffste Stelle der Kette ausgesucht hat bzw. immer an derselben Stelle an der Kette misst. Denn nach der straffsten Stelle soll man eben spannen. Am Ende solls jeder so machen wie ers für richtig hält. Wird schon passen. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass das BPA-Tool verleitet "einfach drauf los einzustellen". Aber auch mit dem Tool sollte man - finde ich zumindest - die straffste Stelle der Kette suchen. Aber dann ist wieder fraglich, wovor eigentlich das Tool :D Aber muss jeder selbst wissen; meine Meinung ist ja nicht letztes Wort
« Letzte Änderung: Juni 01, 2024, 09:24:01 Nachmittag von R00m99 »

Offline Guzziwerker

  • Ducatisti Bronze
  • ***
  • Beiträge: 766
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #12 am: Juni 02, 2024, 08:38:06 Vormittag »
Vielen Dank, für eure guten und vielfältige Beiträge.

Natürlich habe ich die Kette gereinigt und geschmiert. Um die Spannung habe ich mich eigentlich nie gekümmert, bin immer davon ausgegangen, dass es von Service zu Service schon reicht.

Ich möchte noch auf das BPM-Tool eingehen.


"... zum Tool und der Problematik, die ich an dem Ding sehe: Wenn ich den eingestellten BPA zufällig an der lockersten Stelle der Kette ansetze, zeigt er mir eine zu lockere Spannung an und ich spanne nach, bis die Anzeige sagt es passt. Problem ist allerdings dann, dass ich vermutlich an anderer Stelle viel zu straff bin. Heißt, ich muss dennoch nach der lockersten/straffsten Stelle suchen und dann kann ich mir das Tool auch gleich sparen... Außerdem setzt der BPA voraus korrekt eingestellt worden zu sein und allein darin sehe ich schon viel Falschpotential. Einmal falsch eingestellt, stellt man nämlich definitiv immer falsch ein und wägt sich in "Sicherheit"."

Das Problem kann ich nicht sehen, im Prinzip misst das Tool die Kettenlänge Unterhalb der Schwinge, wo soll es einen lockererer oder straffere Stelle geben? Das ist mir nicht schlüssig, zumal das Tool vielfach als gut befunden wurde. Und für jede Messlehre gilt, sie muss einmal richtig eingestellt werden. Die Messgenauigkeit des Ducati "Werkeugs" ist ja auch dem Geschick des Anwenders überlassen. Nun, ich vertreibe es nicht, find es hilfreich, um schnell und einfach zu prüfen, ob die Kette noch passt.

Euch noch ein schönes Wochenende!

Kay

Naja auch unterhalb der Schwinge gibt es unterschiedliche Kettenlängungen. Das hat ja nichts damit zu tun wo man misst, sondern hängt von den individuell gelängten Kettengliedern ab. Kannst ja Dir selbst belegen, indem Du mal das Rad auf dem Hauptständer drehst und währenddessen mit dem Finger unten die Kette hebst. Dann wirst Du spüren, dass sie unterschiedlich straff ist.
Das Tool fungiert ja so, indem es an der angelegten Stelle die zuvor voreingestellte Spannung auf die Kette gibt. Der Grad der Spannung ist ja der Indikator beim Tool. Triffst Du jetzt zufällig eine Stelle, die weit gelängte Kettenglieder im Messbereich des Tools hat, wird das Tool zu locker anzeigen. Umgekehrt zu straff. Ob das sich jetzt dramatisch auswirkt im Zweifel weiß ich nicht; vermutlich nicht. Aber de facto ist es so, dass man hier eine größere oder kleinere Ungenauigkeit in der Aussagekraft des Tools hat, wenn man eben nicht zuvor die straffste Stelle der Kette ausgesucht hat bzw. immer an derselben Stelle an der Kette misst. Denn nach der straffsten Stelle soll man eben spannen. Am Ende solls jeder so machen wie ers für richtig hält. Wird schon passen. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass das BPA-Tool verleitet "einfach drauf los einzustellen". Aber auch mit dem Tool sollte man - finde ich zumindest - die straffste Stelle der Kette suchen. Aber dann ist wieder fraglich, wovor eigentlich das Tool :D Aber muss jeder selbst wissen; meine Meinung ist ja nicht letztes Wort

Du machst eine Fehlüberlegung. Durch das Tool wird nicht die Längung an der angesetzten Stelle gemessen, sondern die Längung der Gesamkette wird gemessen. Je mehr sich die gesamte Kette gelängt hat, umso grösser wird die Auslenkung an der Messtelle. Geometrie halt.

Gruss Thomas
Gruss Thomas

------------------------------------------------------------
Multistrada 1260 PP

Offline Rally One

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #13 am: Juni 02, 2024, 08:54:23 Vormittag »
Wer will kann aus allem eine Wissenschaft machen. :schreck
Ich mach es immer so, wenn das Motorrad neu ist, die Lehre auf diesen Wert zueinstellen.
Jede folgende Messung zeigt dann eine etwaige Veränderung bzw.  Abweichung zum Originalzustand an.
Beim Messen würde ich nur darauf achten, dass man immer die gleichen Messbedingungen herstellt, die man beim Einstellen der Lehre hatte.
Bei mir heißt dies, Motorrad steht auf ebenem Betonboden auf dem Hauptständer.
Jetzt gibt’s hier sicherlich Fachleute, die die Außentemperatur ebenfalls noch als Einflussfaktor ansehen.
« Letzte Änderung: Juni 02, 2024, 09:00:17 Vormittag von Rally One »
Die Wahrheit ist nicht verhandelbar

Offline R00m99

  • Forenmitglied
  • **
  • Beiträge: 271
Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #14 am: Juni 02, 2024, 11:03:30 Vormittag »
Vielen Dank, für eure guten und vielfältige Beiträge.

Natürlich habe ich die Kette gereinigt und geschmiert. Um die Spannung habe ich mich eigentlich nie gekümmert, bin immer davon ausgegangen, dass es von Service zu Service schon reicht.

Ich möchte noch auf das BPM-Tool eingehen.


"... zum Tool und der Problematik, die ich an dem Ding sehe: Wenn ich den eingestellten BPA zufällig an der lockersten Stelle der Kette ansetze, zeigt er mir eine zu lockere Spannung an und ich spanne nach, bis die Anzeige sagt es passt. Problem ist allerdings dann, dass ich vermutlich an anderer Stelle viel zu straff bin. Heißt, ich muss dennoch nach der lockersten/straffsten Stelle suchen und dann kann ich mir das Tool auch gleich sparen... Außerdem setzt der BPA voraus korrekt eingestellt worden zu sein und allein darin sehe ich schon viel Falschpotential. Einmal falsch eingestellt, stellt man nämlich definitiv immer falsch ein und wägt sich in "Sicherheit"."

Das Problem kann ich nicht sehen, im Prinzip misst das Tool die Kettenlänge Unterhalb der Schwinge, wo soll es einen lockererer oder straffere Stelle geben? Das ist mir nicht schlüssig, zumal das Tool vielfach als gut befunden wurde. Und für jede Messlehre gilt, sie muss einmal richtig eingestellt werden. Die Messgenauigkeit des Ducati "Werkeugs" ist ja auch dem Geschick des Anwenders überlassen. Nun, ich vertreibe es nicht, find es hilfreich, um schnell und einfach zu prüfen, ob die Kette noch passt.

Euch noch ein schönes Wochenende!

Kay

Naja auch unterhalb der Schwinge gibt es unterschiedliche Kettenlängungen. Das hat ja nichts damit zu tun wo man misst, sondern hängt von den individuell gelängten Kettengliedern ab. Kannst ja Dir selbst belegen, indem Du mal das Rad auf dem Hauptständer drehst und währenddessen mit dem Finger unten die Kette hebst. Dann wirst Du spüren, dass sie unterschiedlich straff ist.
Das Tool fungiert ja so, indem es an der angelegten Stelle die zuvor voreingestellte Spannung auf die Kette gibt. Der Grad der Spannung ist ja der Indikator beim Tool. Triffst Du jetzt zufällig eine Stelle, die weit gelängte Kettenglieder im Messbereich des Tools hat, wird das Tool zu locker anzeigen. Umgekehrt zu straff. Ob das sich jetzt dramatisch auswirkt im Zweifel weiß ich nicht; vermutlich nicht. Aber de facto ist es so, dass man hier eine größere oder kleinere Ungenauigkeit in der Aussagekraft des Tools hat, wenn man eben nicht zuvor die straffste Stelle der Kette ausgesucht hat bzw. immer an derselben Stelle an der Kette misst. Denn nach der straffsten Stelle soll man eben spannen. Am Ende solls jeder so machen wie ers für richtig hält. Wird schon passen. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass das BPA-Tool verleitet "einfach drauf los einzustellen". Aber auch mit dem Tool sollte man - finde ich zumindest - die straffste Stelle der Kette suchen. Aber dann ist wieder fraglich, wovor eigentlich das Tool :D Aber muss jeder selbst wissen; meine Meinung ist ja nicht letztes Wort

Du machst eine Fehlüberlegung. Durch das Tool wird nicht die Längung an der angesetzten Stelle gemessen, sondern die Längung der Gesamkette wird gemessen. Je mehr sich die gesamte Kette gelängt hat, umso grösser wird die Auslenkung an der Messtelle. Geometrie halt.

Gruss Thomas

Okay, also maximal misst es die Gesamtlängung der unteren Kettenhälfte. Die Gesamtkettenlängung interessiert aber gar nicht und ist als Indikator doch irrelevant. Die straffste Stelle interessiert doch beim einstellen. Damit wäre immer nich nicht herausgefunden, wo die straffste Stelle der Kette ist.
« Letzte Änderung: Juni 02, 2024, 11:12:45 Vormittag von R00m99 »

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Kettenspannung - BPA Kettenspanner / Prüfer (Chain Slack Tool)
« Antwort #14 am: Juni 02, 2024, 11:03:30 Vormittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung