Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Fahrwerkseinstellung  (Gelesen 4705 mal)

Offline HIRU

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 92
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #15 am: Mai 23, 2018, 05:16:20 Nachmittag »
Exact so hatte ich sie stehen. Ich denke aber dass grundsätzlich die Federn mit der entsprechenden Vorspannung dazu in der Lage sein müssen die Fahrzeuggeometrie entsprechend einstellen zu können.
Die Dämpfungseinstellungen sorgen ja nicht für den richtigen Nachlauf oder Lenkopfwinkel.
Bin so nicht zufrieden mit der Perfomance im 2 Personenbetrieb.
Gruß Dietmar

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
(Kurt Tucholsky)

Offline Der Steffen

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 168
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #16 am: Mai 27, 2018, 06:43:12 Nachmittag »
Bernd ich hatte sie so wie Du. Ohne Hauptständer anschließend besser, aber das kann es ja wohl nicht sein.

Offline BladeRunner

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 101
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #17 am: Juni 04, 2018, 05:23:13 Nachmittag »
@Bernd

wie war denn deine Erfahrung mit dem Erhöhen der Federvorspannung vorne, wird sie dann nicht zu träge von der Geometrie her? Oder hattest du den Eindruck dass sie zwar unterdämpft ist, die Erhöhung der Vorspannung aber das zusätzliche Gewicht der Sozia kompensieren kann? 

Ich habe auch eine Tour mit Sozia und Gepäck hinter mir, habe allerdings nur bei voller Beladung und mit Sozia bemerkt. Dabei habe ich dann aber tatsächlich nur die hintere Dämpfung auf härter gestellt, vorne wurde sie bei dem schlechten schottischen Asphalt eher zu unruhig.

Online qtreiber

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 655
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #18 am: Juni 04, 2018, 07:13:41 Nachmittag »
aktuell steht die Federvorspannung vorne auf sechs Klicks. Mit Sozia habe ich seit der letzen Tour keine neue Erfahrungen; damit werde ich gleich auf acht Klicks erhöhen.

Solo funktioniert das Fahrwerk grundsätzlich, aber auch dabei ist bei schnellerer Fahrt in langgezogenen Kurven etwas 'Unruhe' zu spüren. Erst wenn die Dämpfung - auch solo - vorne und hinten auf 'hardest' gestellt ist, bleibt die Multi ruhig. Dadurch geht andererseits der Komfort etwas verloren. Den Load-Modus habe ich im Solobetrieb auf zwei Personen eingestellt.

Für mich insgesamt nicht zufriedenstellend. Was machen Fahrer die deutlich über 100 Kg auf die Waage bringen?


Unhandlicher kommt mir die Multi aufgrund der Erhöhung der Federvorspannung vorne von 4 auf 6 Klicks nicht vor. Mit Sozia wäre dies für mich zu vernachlässigen.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline Der Steffen

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 168
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #19 am: Juni 06, 2018, 08:36:23 Vormittag »
Fahrer die deutlich über 100 Kilo auf die Waage bringen fahren immer auf Hart.

Online qtreiber

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 655
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #20 am: Juni 06, 2018, 01:03:51 Nachmittag »
das dürfte nicht reichen; selbst ich fahre im Sportmodus auf hardest.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Online qtreiber

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 655
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #21 am: Juni 11, 2018, 12:42:20 Nachmittag »
Komme gerade vom Händler zurück und habe diesen u. a. auf das 'Durchschlagen' der 1260S im Soziabetrieb bereits bei moderaten Schräglagen und leichten Wellen in der Fahrbahn angesprochen. Trotz härtester Fahrwerkseinstellungen.

Wie erwartet kennt er dies nicht, hat sich aber sehr dafür interessiert. Fotos von allen angeschrammelten Teilen gemacht und sich vergewissert dass ich tatsächlich die härtesten Fahrwerkseinstellungen aktiviert habe. Selbst der Motorschutz ist von unten mittig zerkratzt.

Fotos und Bericht sollen an Ducati, er hat irgendeinen Fachbegriff o. ä. genutzt, weitergeleitet und um Stellungnahme gebeten werden.

Bin gespannt und falls es Neuigkeiten gibt, werde ich diese hier einstellen.

Antwort von Ducati: "... state of the art."   :o

Mit Sozia und Gepäck wäre die Multi überladen. Das kann das Fahrwerk nicht ausgleichen. Lt. Händler sollte ich über eine härtere Feder nachdenken.
Dass das Durchschlagen in meinem Fall zwar mit Sozia aber ohne Gepäck erfolgte, wird überlesen oder nicht wahrgenommen. Das zulässige Gesamtgewicht bzw. die Zuladung waren keinesfalls an der Obergrenze und schon gar nicht überschritten.


Zusatzfrage:
Pre-Load (Federvorspannung hinten) ist ab Werk (Default) je nach gewähltem Fahrmodus unterschiedlich eingestellt.

Z. B. Federvorspannung für 1 Person + Gepäck (hinten):
Sport = 20 Klicks   => Dämpfung = Medium
Touring = 14 Klicks   => Dämpfung = Medium
Urban = 8 Klicks   => Dämpfung = Medium

Wiegt der Fahrer im Sportbereich mehr Kilos als bei Touring und Urban oder weshalb diese Unterschiede bei der Federvorspannung? Die Dämpfung ist identisch, sonst hätte ich hier einen Zusammenhang sehen können.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline aero

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1114
  • MFG3 1972
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #22 am: Juni 11, 2018, 01:16:20 Nachmittag »
Ist am Federbein die Federbasis per Gewinde verstellbar,
wie am MY 2010 Öhlins? Wenn ja vielleicht falsche Grundeinstellung.

Online qtreiber

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 655
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #23 am: Juni 11, 2018, 01:24:19 Nachmittag »
Ist am Federbein die Federbasis per Gewinde verstellbar,
wie am MY 2010 Öhlins? Wenn ja vielleicht falsche Grundeinstellung.
nein.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline BladeRunner

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 101
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #24 am: Juni 11, 2018, 01:34:39 Nachmittag »

Zusatzfrage:
Pre-Load (Federvorspannung hinten) ist ab Werk (Default) je nach gewähltem Fahrmodus unterschiedlich eingestellt.

Z. B. Federvorspannung für 1 Person + Gepäck (hinten):
Sport = 20 Klicks   => Dämpfung = Medium
Touring = 14 Klicks   => Dämpfung = Medium
Urban = 8 Klicks   => Dämpfung = Medium

Wiegt der Fahrer im Sportbereich mehr Kilos als bei Touring und Urban oder weshalb diese Unterschiede bei der Federvorspannung? Die Dämpfung ist identisch, sonst hätte ich hier einen Zusammenhang sehen können.

Die erhöhte Federvorspannung lässt das Heck hochkommen, wodurch sich der Lenkkopfwinkel verkleinert, was wiederum ein agileres Fahrverhalten erzeugt. Genau dies möchte man im Sportmodus erreichen, weshalb dort die Vorspannung etwas höher ist als im Touring Modus. Vor diesem Hintergrund ist es auch ratsam die Vorspannung hinten gleichermaßen zu erhöhen, da du sie vorne bereits auch manuell erhöht hast. Andernfalls erzielst du einen gegenteiligen Effekt.

Hat sich dein Händler deine Maschine mal angeschaut und konnte bestätigen, dass alles i.O. ist?

Ich finde, dass sie sich im 2 Personenbetrieb bei 150KG "Bruttomasse" durchaus gut fahren lässt. Kommt noch Gepäck hinzu, kann die Federvorspannung die komplette Zuladung allerdings nicht mehr ausgleichen.
Da du aber sogar im Solobetrieb alles auf "very hard" stellst, frage ich mich eher, ob nicht ein Defekt vorliegt, oder das ganze eher einem subjektiven Eindruck geschuldet ist, zB aufgrund der Tatsache, dass dein bisheriges Motorrad ein anderes Fahrverhalten hatte.

Was mich viel mehr stört, ist, dass man die Dämpfung nicht für jeden Zuladungsmodus einstellen kann, denn evtl. möchte ich im Zweipersonenbetrieb das Heck etwas härter als normal machen, bin im Solo-Modus aber zufrieden mit den Standard-Einstellungen.

<edit>

Zitat von: qtreiber
Lt. Händler sollte ich über eine härtere Feder nachdenken.

Hat er auch gesagt, was sowas kostet und vor allem, wie sich das auf das aktive Fahrwerk auswirkt?
« Letzte Änderung: Juni 11, 2018, 01:44:29 Nachmittag von BladeRunner »

Online qtreiber

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 655
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #25 am: Juni 11, 2018, 01:55:23 Nachmittag »
Die erhöhte Federvorspannung lässt das Heck hochkommen, wodurch sich der Lenkkopfwinkel verkleinert, was wiederum ein agileres Fahrverhalten erzeugt. Genau dies möchte man im Sportmodus erreichen, weshalb dort die Vorspannung etwas höher ist als im Touring Modus.
mag sein, mehr Höhe hinten ist grundsätzlich agiler. Dennoch: Ist im Touringmodus die Federvorspannung zu gering taugt es nicht richtig und umgekehrt genau so wenn diese im Sportmodus zu hart ist.




Hat sich dein Händler deine Maschine mal angeschaut und konnte bestätigen, dass alles i.O. ist?
ja, auch wenn ich insgesamt dazu wenig Vertrauen habe. Trotzdem scheint ein Defekt ausgeschlossen. An anderer Stelle wurde bereits darüber diskutiert, ob dieses 'Durchschlagen' ggf. etwas mit der längeren Schwinge der 1260 zu tun hat.(?)




Ich finde, dass sie sich im 2 Personenbetrieb bei 150KG "Bruttomasse" durchaus gut fahren lässt. Kommt noch Gepäck hinzu, kann die Federvorspannung die komplette Zuladung allerdings nicht mehr ausgleichen.
Zuladung = 203Kg - bis dahin sollte die serienmäßige Federung ausreichen. An diesen Wert kommen/kamen wir nicht heran.
Wie erwähnt, alles bei moderaten Tempos und Schräglagen bei leicht welliger Fahrbahn. Das Fahrwerk fängt an zu Pumpen und das Moped setzt auf.




Da du aber sogar im Solobetrieb alles auf "very hard" stellst, frage ich mich eher, ob nicht ein Defekt vorliegt, oder das ganze eher einem subjektiven Eindruck geschuldet ist, zB aufgrund der Tatsache, dass dein bisheriges Motorrad ein anderes Fahrverhalten hatte.
richtig ist, dass mein Vorgängermoped, welches immer noch bei mir in der Garage steht, ein relativ hartes und auf meine Ansprüche angepasstes Fahrwerk hat. Wie oben erwähnt, schließe ich einen Defekt bei der Multi aus. Mein Kumpel - im anderen Beitrag - hat die gleichen Symptome, die er von seiner vorherigen 1200er nicht kannte.




Was mich viel mehr stört, ist, dass man die Dämpfung nicht für jeden Zuladungsmodus einstellen kann, denn evtl. möchte ich im Zweipersonenbetrieb das Heck etwas härter als normal machen, bin im Solo-Modus aber zufrieden mit den Standard-Einstellungen.
das geht bei der 1260S und mindestens bei der 1200S ab Bj 2015.
PreLoad und Dämpfung können separat eingestellt werden. Hinten komplett elektronisch. Die Einstellungen ab Werk s. o.. Was hindert dich daran, im z. B. Sportmodus die Dämpfung hinten auf 'hardest' einzustellen?


Wieviel eine neue Feder kostet und wie sich dies auf das Fahrverhalten auswirkt??? Aus Erfahrungen mit anderen Mopeds hätte ich da aber wenig Bedenken eine härtere Feder einzubauen. Mein Händler verweist auf Fahrwerksspezialisten. Ist sehr einfach für ihn.
« Letzte Änderung: Juni 11, 2018, 01:57:16 Nachmittag von qtreiber »
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline BladeRunner

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 101
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #26 am: Juni 11, 2018, 02:48:39 Nachmittag »
Hat sich dein Händler deine Maschine mal angeschaut und konnte bestätigen, dass alles i.O. ist?
ja, auch wenn ich insgesamt dazu wenig Vertrauen habe. Trotzdem scheint ein Defekt ausgeschlossen. An anderer Stelle wurde bereits darüber diskutiert, ob dieses 'Durchschlagen' ggf. etwas mit der längeren Schwinge der 1260 zu tun hat.(?)
[/quote]
Das hatte ich auch gelesen, klingt auch durchaus plausibel für mich.


Was mich viel mehr stört, ist, dass man die Dämpfung nicht für jeden Zuladungsmodus einstellen kann, denn evtl. möchte ich im Zweipersonenbetrieb das Heck etwas härter als normal machen, bin im Solo-Modus aber zufrieden mit den Standard-Einstellungen.
das geht bei der 1260S und mindestens bei der 1200S ab Bj 2015.
PreLoad und Dämpfung können separat eingestellt werden. Hinten komplett elektronisch. Die Einstellungen ab Werk s. o.. Was hindert dich daran, im z. B. Sportmodus die Dämpfung hinten auf 'hardest' einzustellen?
[/quote]

Mir geht es nicht um die separate Einstellung von Preload und Dämpfung, sondern dass ich je Belastungszustand verschiedene Dämpfungsprofile abspeichern kann:
Solo = vorne: default hinten: Default
Sozia + Gepäck = vorne: harder hinten: hardest

So fahre ich mit der Holden und stelle alles auf härter, in Touring und im Sportmodus. Jetzt fahre ich nur noch alleine, stelle nur 1 Helm ein und möchte dass dafür ein separates Setting abgerufen wird (nämlich 2mal default). Ducati geht anscheinend davon aus, dass wenn einem das Fahrwerk im Solomodus zu weich/hart ist, trifft das genauso auf die anderen Beladungszustände zu. Ich vermute, man wollte einfach die Zahl der Konfigurationsmöglichkeiten begrenzen, um den Nutzer nicht zu überfordern.

Offline Der Steffen

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 168
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #27 am: Juni 12, 2018, 09:56:54 Vormittag »
Vielleicht sollten wir mal Hubert Hoffmann anfragen, der hat mein ESA Fahrwerk damals überzeugend gepimpt.

Oder gibt es in der Ducati Szene Spezialisten?

Vermute auch daß wir um eine härtere Feder mit weniger Vorspannung nicht rum kommen werden. Zusätzlich muß aber auch die Dämpfung angepaßt werden, denn im Zweipersonenbetrieb ist meine unterdämpft (wippt nach).

Offline Tommi71

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 136
  • Multi 1200 S aus 2017
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #28 am: Juli 16, 2018, 03:23:01 Nachmittag »
@Dietmar; ich gehe davon aus, dass du die Dämpfung ebenfalls "Hardest" eingestellt hattest?

Habe jetzt 5.500 km Frankreich / Nordspanien runter. Gute Nachricht - kein Defekt. Abgesehen vom Seitenkoffer, dessen Schloss ich irgendwann in der Hand hatte. Die Hälfte der Km mit Sozia, die andere Hälfte im Solobetrieb mit einem Freund auf seiner GS.
Zum Fahrwerk - zu weich eigentlich, sehe ich genauso. Hatte incl. Sozia und Gepäck maximale Beladung, sämtliche "Regler" auf max, sprich hardest und hinten 24. Ging dann, allerdings bei zu viel Schräglage in den Alpen kommt dann der Hauptständer. Mehrfach bekam ich zudem die Lichthupe vom Gegenverkehr, offensichtlich ist sie vorne zu hoch und der Verkehr wird geblendet. Zumindest incl Sozia.
Im Solobetrieb deutlich besser, auch hier fahre ich inzwischen immer "harder", die Grundeinstellung im Touringbetrieb ist ok wenn man mit 70 durch die Provence fährt, ansonsten mir zu weich.
Allgemein schwierig empfinde ich immer wieder das Gesamtgewicht und den hohen Schwerpunkt, aber das lässt sich nicht ändern, also hinnehmen.
Alles in allem hat sie mir unter dem Strich viel Spaß gemacht (andere Übersetzung ist Pflicht) und war mir eine treue Begleiterin. Auch wenn mein befreundeter Gsler oft zügiger aus den Kehren kommt, er kann eben im 3. Gang fast Schrittgeschwindikeit fahren und dann am Kabel ziehen.
 
Was fällt mir sonst noch ein: Griffheizung ist an manchen Tagen ein Segen, das Kupplungziehen ist bei meiner Multi dauerhaft mit viel Kraft verbunden, beide Arme sind mir ständig eingeschlafen - das scheint aber ein bauartbedingter Fehler von mir zu sein. Auf jedem Foto hat Sie trotz Koffer die Figur eines Models zwischen all den GS-Klötzen.
Insgesamt in Schulnoten ausgedrückt bekommt meine Schöne eine 2+

Was ich also sagen kann - Tourentauglich auch für einen Mopedfahrer der kein Schrauber ist sondern einfach nur fahren möchte.
Die nächste Tour kommt bestimmt ;-)

Grüße
Thomas
« Letzte Änderung: Juli 16, 2018, 03:29:22 Nachmittag von Tommi71 »
2010 - 2013 Bandit 650 GSX
2013 - 2017 Z1000-SX
2017 - ? Multistrada 1200 S

Online qtreiber

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 655
Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #29 am: Juli 16, 2018, 04:13:37 Nachmittag »
... Seitenkoffer, dessen Schloss ich irgendwann in der Hand hatte. oder beide, oder Koffer lassen sich nicht oder nur schwer öffnen. Zwischenzeitlich habe ich das im Griff.
... Fahrwerk - zu weich eigentlich vor allem im Soziabetrieb
... bei zu viel Schräglage in den Alpen kommt dann der Hauptständer. als 'zu viel' sehe ich das vor allem im Soziabetrieb nicht
... Allgemein schwierig empfinde ich immer wieder das Gesamtgewicht und den hohen Schwerpunkt leider, grundsätzlich sogar mein größter Minuspunkt der Multi. Macht sich auch beim Beschleunigen bemerkbar.
... Alles in allem hat sie mir unter dem Strich viel Spaß gemacht
... andere Übersetzung ist Pflicht hinten ein 42er Kettenblatt, und die Multi ist für mich ein neues Moped
... Griffheizung ist an manchen Tagen ein Segen Schalter etwas schwer zu erreichen.  ;D
... Insgesamt in Schulnoten ausgedrückt bekommt meine Schöne eine 2+
... Die nächste Tour kommt bestimmt ;-) 
könnte fast 1:1 von mir sein.





... das Kupplungziehen ist bei meiner Multi dauerhaft mit viel Kraft verbunden
bei meiner 1260S unauffällig, keinesfalls schwer.


Viel Spaß weiterhin mit der 1260S. Der Tacho meiner Grauen zeigt über 11.000 Km an. Ende der Woche geht es wieder nach Frankreich (Anreise mit Pkw+Anhänger).
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Fahrwerkseinstellung
« Antwort #29 am: Juli 16, 2018, 04:13:37 Nachmittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung