Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Multi 1260s vs. BMW s1000xr  (Gelesen 5380 mal)

Offline BladeRunner

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 77
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #30 am: Dezember 19, 2018, 12:47:22 Nachmittag »
Das ESA- plus Fahrwerk ist momentan das beste angebotene Fahrwerk überhaupt. Ist dem der 950 haushoch überlegen und mindestens gleichwertig dem semiaktiven der 1260 und dem der PP 1260 gar nicht zu reden.

Die Frage ist wohl eher, wie man "das Beste" definiert. Für jemanden der ein schnelles Reisemotorrad sucht, dessen Fahrwerkseinstellungen über eine große Spreizung verfügen, ist es wohl eher nicht das beste.

Offline DC-21

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 27
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #31 am: Dezember 19, 2018, 01:07:09 Nachmittag »
Für mich geht die 1000XR in Richtung Sport und kann auch Touring. Wie schon gesagt, ein tolles Motorrad. Die GS geht für mich in Richtung Touring, wobei Sport natürlich auch möglich ist.
Mit der 1260s komme ich persönlich in Richtung Sport und Touring sehr gut klar. Ich muss für die Tour keine Kofferträger anschrauben und das Instrument zeigt mir alle Infos die ich brauche. Der Motor hat immer ausreichend Druck und das Fahrwerk reicht auch bei sportlicher Fahrweise für mich.
Da wird schon für jeden das passende Moped dabei sein. Wenn ich an meine "erste" denke, XS 360 Yamaha, dann fährt heute glaube ich eh alles besser  :laugh:

Grüße Dirk

Offline joerg68

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 338
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #32 am: Dezember 23, 2018, 04:07:59 Nachmittag »
zu sehr
Das ESA- plus Fahrwerk ist momentan das beste angebotene Fahrwerk überhaupt. Ist dem der 950 haushoch überlegen und mindestens gleichwertig dem semiaktiven der 1260 und dem der PP 1260 gar nicht zu reden.

Dem kann ich absolut nicht beipflichten. Meine K1200R Sport hatte das ESA-Fahrwerk und Perfekt ist anders. Im Komfort-Modus nur geradeaus fahrbar, in etwas schnelleren Kurven nur am Rumeiern. Den Standard-Modus bin ich meistens mit gefahren. Der beste Modus, gut und anständig Sportlich zu fahren und nicht zu straff. Der Sport-Modus ist  durchaus sportlich zu fahren aber das was ein Top-fahrwerk ausmacht, das Ansprechverhalten war nicht so toll. Ein gutes Fahrwerk darf nicht nur in einem kleinen Bereich gut funktionieren.
gruß
Jörg
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Offline Kalle

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2403
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #33 am: Dezember 23, 2018, 04:17:11 Nachmittag »
@Jorg68

Du willst nicht ernsthaft das Fahrwerk der K 1200 R, mit dem der XR vergleichen.
Da liegen 10 Jahre Entwicklung dazwischen.
Das Fahrwerk der XR ist der Hammer, direkt, satt und sehr handlich, nicht besser
als das der Multi und nicht ganz so komfortabel, aber dafür sportlicher.
Die ESA Fahrwerke funktionieren heute blendend, egal in welcher BMW.

Grüßle

Kalle
Das Leben passiert, während du darüber nachdenkst.

Offline joerg68

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 338
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #34 am: Dezember 24, 2018, 02:14:52 Nachmittag »
Ich habe ja nicht gesagt daß es nicht funktioniert aber es gibt schon die eine oder andere Unebenheit zum Fahrer weiter wie es auch das von meiner 1200S macht.
Wenn man richtig sportlich unterwegs ist, ist es Super. Aber bei zügiger Fahrweise kriegt man schon ständig mit, mit welchen Unebenheiten man es zu tun hat.
Dafür daß man das 1200S Fahrwerk gefühlte 10000X verstellen kann ist es schon seltsam daß ich so lange brauchte bis die ideale Abstimmung eingestellt hatte.
Von feinem Ansprechverhalten kann ich dennoch nicht reden.
gruß

Jörg
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Offline Mane

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 1
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #35 am: Dezember 29, 2018, 02:09:53 Nachmittag »
Erstmal ein Hallo in die Runde, ich bin der Neue 😀
Nachdem ich 10 Jahre eine Ducati Streetfigther S gefahren habe wollte ich mit meinen 52 Jahren mal was bequemeres fahren.
Dazu habe ich drei Bikes Probe gefahren. KTM SAV, BMW S1000XR  und eine Multistrada 1260S. KTM hat meiner Meinung nach den besten Motor, läuft seidenweich, der Schaltautomat funktioniert perfekt. Der Geradeauslauf ist eine Katastrophe, bei 200 fängt die voll zu Pendeln an. Das kann ich nicht gebrauchen. Die BMW ist auch ein sehr gutes Motorrad. Das Fahrwerk ist super, das Bike ist aber nach meinem Geschmack etwas zu breit und auf den Vierzylinder stehe ich persönlich auch nicht. Der Schaltautomat geht auch sehr streng so das mir nach einer Stunde der Fuß schmerzte. Die Multistrada konnte meiner Meinung nach von den drei Motorrädern nichts am besten, war aber überall auf den zweiten Platz (außer bei der Optik 😁).
Darum habe ich mir für eine rote Multistrada entschieden 😍
Schöne Grüße. Manfred

Offline Chris 1260 Pikes Peak

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #36 am: Dezember 31, 2018, 02:05:42 Nachmittag »
Hallo zusammen,

in erster Linie entscheidet doch der persönliche Geschmack. Sind wir doch mal ehrlich, schlechte Motorräder gibt es doch heute nicht mehr.
Alle Hersteller in dieser Liga unterscheiden nur Nuancen, und alle haben mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Es ist einfach so, je mehr Technik gleich elektronisch oder mechanisch verbaut ist, desto mehr kann und wird defekt gehen.

Ich bin überzeugt das die BMW XR ein top Motorrad ist, und da ich seit 1996 meine BMW R1100GS auch heute noch gerne fahre
und sehr wenig Defekte hatte und habe bin ich von der Marke überzeugt.

Der Preis von der BMW XR ist natürlich niedriger als von meiner 1260 PP, denn die XR ist auch nicht das Zugpferd der BMW Flotte.
Vergleicht man preislich eine aktuelle BMW GS mit meiner 1260 PP schaut der Unterschied ganz anders aus.

Wie schon gesagt persönliche Geschmacksache, und mich hat die Multistrada PP egal ob 1200 oder 1260 schon immer angesprochen,
und sie ist halt mal ein Hingucker.

Diese Diva zu fahren ist ein sehr erhabenes Gefühl, einfach sehr sehr geil.

Seit Audi den Daumen bei Ducati drauf hat, ist die Technik wesentlich verbessert und zuverlässiger worden.

Von den 4-Zylindern habe ich mich 1996 verabschiedet und diese auch nicht mehr vermisst. 


Gruß
Chris
 

Offline Kalle

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2403
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #37 am: Februar 28, 2019, 10:13:55 Vormittag »
Meine XR war zum Jahreskundendienst, bin sehr zufrieden mit dem Händler.
Kostenloser Hol und Bringdienst. Die Rechnung von 181,- Euro ist auch angemessen.
Was mich aber total überrascht hat, die Garantieverlängerung für 2 Jahre kostet nur
249,- Euro. Da könnte sich Ducati mal ne Scheibe abschneiden.

Grüßle

Kalle
Das Leben passiert, während du darüber nachdenkst.

Offline biwak

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 395
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #38 am: Februar 28, 2019, 11:21:15 Vormittag »
Die XR ist runde 20Kg leichter als die (sehr schwere) Multi 1260S. Die Vibrationen der XR empfand ich nicht als störend (2017), das Moped ist aber in der soziatauglichkeit durchgefallen. Lag an meiner Sozia.  ;)

‎1260 PP vollgetankt: 229 kg
XR1000 vollgetankt:  228 kg

der eine Kilo macht den Braten nicht wirklich fett...

die dicke 1260 S : fahrfertig 235kg (ob fahrfertig mit Sprit im Tank heißt, das weiß ich nicht)
« Letzte Änderung: Februar 28, 2019, 11:24:57 Vormittag von biwak »
„Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“ (Kevin Schwantz)

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 466
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #39 am: Februar 28, 2019, 01:07:20 Nachmittag »
ja, du hast selber nachgelegt. Die 1260S wiegt fahrfertig, d. h. mit 90% Benzintank 235 Kg ... und auf einem anderen Datenblatt stehen für die 1260S sogar 247 Kg.

Auf zwei oder drei Kilo kommt es bestimmt nicht an, dann eher wo diese verteilt sind.



Die 1200S hatte ja auch 160 PS.  ;)
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline Kalle

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2403
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #40 am: Februar 28, 2019, 02:20:24 Nachmittag »
Im Tourenfahrer Vergleichstest, ist die XR 9 kg leichter.
241 kg zu 250 kg.
Nicht eklatant, beides ist zu viel.

Grüßle

Kalle
Das Leben passiert, während du darüber nachdenkst.

Offline grigguel

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 987
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #41 am: Februar 28, 2019, 03:10:12 Nachmittag »
Kommt hin.
Guckst'u.

Offline Kalle

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2403
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #42 am: Februar 28, 2019, 05:29:11 Nachmittag »
1260 S Pikes Peak vollgetankt 245 kg
1260 S vollgetankt 251 kg
Werte aus der Motorrad Zeitung, siehe Toptest und Heft 23/2018.
Die Motorrad liegt eigentlich immer richtig mit ihren Angaben.
Die PP ist also nur 6 kg leichter, mehr hätte mich auch gewundert.

Grüßle

Kalle
Das Leben passiert, während du darüber nachdenkst.

Offline Kalle

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2403
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #43 am: Februar 28, 2019, 05:31:37 Nachmittag »
Die neue XR, welche ja im November vorgestellt werden soll,
wird hoffentlich etwas leichter, man darf gespannt sein.

Grüßle

Kalle
Das Leben passiert, während du darüber nachdenkst.

Offline moto1508

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 678
  • Nur über Kurven findet man zu sich selbst!
    • curve & cultura
Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #44 am: Februar 28, 2019, 07:34:37 Nachmittag »
Das soll wohl so sein, hat mir ein Vögelchen gezwitschert, und der Kofferträger, den meine bajuwarischen Landsleute bei irgendwelchen Mofas aus den 80ern geklaut haben, soll auch der Vergangenheit angehören. Schau ma mal...
Grüße
Richard
MTS 1200 DVT D-air
998 S Bostrom
Honda VTR 1000 F
Motobecane TM4

Früher:
R 1200 GS
R 1100 S
R 850 GS
Honda VF 750 F
KTM Foxi 2 Gang

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Multi 1260s vs. BMW s1000xr
« Antwort #44 am: Februar 28, 2019, 07:34:37 Nachmittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung