Benutzername: Passwort:


Autor Thema: Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins  (Gelesen 853 mal)

Offline joerg68

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 336
Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« am: Dezember 30, 2018, 10:52:28 Vormittag »
Hallo,
hat jemand die Erfahrung mit S-Fahrwerk und dem Öhlins-Fahrwerk gehabt? Reagiert es feiner oder liegt sie nur straffer? Gibts immer noch Undichtigkeiten an Simmerringen? Sind die Servivekosten für so eine Gabel überschaubar?

Gruß
Jörg
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Offline odo164

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 13
  • MTS 1200S Touring Mj: 2011
Antw:Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« Antwort #1 am: Januar 02, 2019, 04:02:45 Nachmittag »
Servus Jörg,

habs auch erst seit Herbst diesen Jahres.
Mein erster Eindruck: im "Normalbetrieb" eher weicher, dann beim "flotteren Fahren" wird das Fahrwerk richtig leiwand.......
Für mich ist der Übergang vom "normalen Fahren" zum "flotteren Fahren" etwas happig, also nicht gleitend, sondern abrupt.
Also: grundsätzlich angasen  ;D

guten Fahrt im Neuen Jahr
Gruß

Offline joerg68

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 336
Antw:Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« Antwort #2 am: Januar 02, 2019, 07:41:05 Nachmittag »
Hallo,

hast Du jetzt das Öhlins-Fahrwerk oder das S-Fahrwerk?? Was ist Leiwand? habe ich jetzt nicht so verstanden  :'( . Wie meinst Du das mit Happig? Unsensibel?
Wenn ich jetzt die Multi mit dem S-Fahrwerk mit dem Öhlins-Fahrwerk mit dem der neuen Tuono Factory vergleiche liegt die Multi je nach Einstellung sehr gut auf der Strasse und lässt richtig gut angasen aber wie schon im Forum erwähnt aber wenn's weniger Zügig voran geht läuft sie jeder noch so kleinen Unebenheit hinterher obwohl ich den Modus "Softest" aktiviert hatte. Dem Gegenüber ist das Öhlins wesentlich sensibler und die Tuono saugt sich gefühlt regelrecht an den Asphalt und federt ganz fein jede Unebenheit weg aber dennoch sehr straff. Ganz anders kam mir dann das Öhlins-Fahrwerk der Monster 1200R vor. Hier hat es nicht so fein funktioniert wie bei der Tuono und lief doch der ein oder anderen Unebenheit etwas deutlich nach aber immer noch ein super Fahrwerk. Es würde mich einfach mal interessieren ob jemand z.B die PP 1200(Öhlins) oder PP1260 mit dem S-Fahrwerk vergleichen kann bzw. beides mal gefahren ist.
Gruß
Jörg
"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Offline Tuono

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 186
Antw:Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« Antwort #3 am: Januar 02, 2019, 08:30:53 Nachmittag »
Leiwand = Geil ;D
Österreichisch...

Gruß Ralph
Multistrada 1200 S Touring (2011er) seit 08/2015
Cagiva Elefant e900 Lucky Explorer seit 1996

Offline biwak

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 393
Antw:Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« Antwort #4 am: Januar 07, 2019, 10:52:11 Vormittag »
ich selber fahre die 1260PP mit dem Öhlins-Fahrwerk. Für mich ein sehr gutes Fahrwerk, gefällt mir deutlich besser als das alte Öhlins von der 1200PP (2012). Das neue Öhlins im Vergleich zum Fahrwerk der S finde ich  nicht so komfortabel, aber dafür gefällt mir die Charakteristik viel besser, ein eher sportliches Fahrwerk mit klasse Rückmeldung (wenn ich aber öfters auch zu zweit oder mit viel Gepäck unterwegs wäre, würde ich das S-Fahrwerk bevorzugen).
Als Solo-Fahrer mit Schwerpunkt flotte Landstrassenfahrt finde ich das Öhlins der 1260PP optimal.

Grus, Franz
„Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“ (Kevin Schwantz)

Offline qtreiber

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 463
Antw:Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« Antwort #5 am: Januar 07, 2019, 11:02:54 Vormittag »
... wenn ich aber öfters auch zu zweit oder mit viel Gepäck unterwegs wäre, würde ich das S-Fahrwerk bevorzugen
genau im Soziabetrieb hätte ich etwas mehr von dem S-Fahrwerk erwartet, siehe auch andere Beiträge (Dämpfung zu schwach, Fahrwerk 'pumpt').
Klar kann manN sich darauf einstellen, aber da bieten andere Hersteller in dieser Disziplin bessere Fahrwerke.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline odo164

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 13
  • MTS 1200S Touring Mj: 2011
Antw:Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« Antwort #6 am: Januar 08, 2019, 01:26:59 Nachmittag »
nö, es gibt ja das Softwareupdate/neues Steuerkastl von Öhlins für die 1200er S älteren Baujahres.
Mit einer neuen Steuerung, die von Öhlins entwickelt wurde. Ist jetzt ein quasi semiaktives Fahrwerk.

Darauf habe ich mich bezogen, und ich denke, das war auch die Frage....

Gruß aus Österreich
 ;)

Offline biwak

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 393
Antw:Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« Antwort #7 am: Januar 09, 2019, 08:34:37 Vormittag »
nö, es gibt ja das Softwareupdate/neues Steuerkastl von Öhlins für die 1200er S älteren Baujahres.
Mit einer neuen Steuerung, die von Öhlins entwickelt wurde. Ist jetzt ein quasi semiaktives Fahrwerk.

Darauf habe ich mich bezogen, und ich denke, das war auch die Frage....

Gruß aus Österreich
 ;)

bei meiner 1200PP (2012) hatte ich das Steuergerät für das  quasi semiaktives Fahrwerk verbaut. Das Ding hat super funktioniert.
„Wenn du Gott siehst, dann musst du bremsen“ (Kevin Schwantz)

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:Vergleich 1200S Fahrwerk und Öhlins
« Antwort #7 am: Januar 09, 2019, 08:34:37 Vormittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung