Benutzername: Passwort:


Autor Thema: BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?  (Gelesen 943 mal)

Online Hans-G.

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2116
  • Auto: 8 Zyl., Bike: 2 Zyl.. 4 Zyl. braucht keiner!
BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« am: Mai 19, 2020, 02:58:38 Nachmittag »
Mal wieder was sehr interessantes von weiß/blau.
Reihenzweizylinder mit 900 ccm und 105 PS. Ein Drehmoment von 92 Nm bei nur 219 kg fahrfertig, das ist doch nicht schlecht? Sogar das Aussehen ohne die typischen „Karl Dall“ Scheinwerfer ist echt gelungen. Das Ganze für nur wenig über 11000,- € ist schon eine Ansage. Klar kann man hier noch BMW typisch jede Menge sinnvolles Zubehör dazu ordern. Sogar das Super ESA Fahrwerk ist erhältlich. Ebenfalls gibt es einen Schaltautomat mit Blibberfunktion und einen Tempomaten.
Eine ausgiebige Probefahrt mit dem Teil ist bei mir jedenfalls schon geplant...
Gruß Henri

Vorher: BMW K 1200 RS,  81345 Km
2012: Multistrada 1200 S, 40635  Km (-14 Totalschaden)
2013: KTM 690 Duke R, 10496 Km (-14 verk.)
2014: KTM 1190 @ T, 21270 Km (-15 verk.)
2014: KTM 1290 SDR, 26427 Km (-16 verk.)
2016: BMW R 1200 R, 9331 Km (-17 verk.)
2015: Multistrada PP, 40000 km

Offline Silver-SVR

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1165
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #1 am: Mai 19, 2020, 04:18:25 Nachmittag »
Hallo Henri,

für mich ist die XR900 interessanter als die XR1000.  Gerade aus dem Grund / Daten die Du schon geschrieben hast. Habe beide schon auf der EICMA anschauen können und bin mehr Fan der "kleinen" geworden. 
Auch optisch gefällt sie mir besser als die "große". Schaut aus so wie ein "kleines aggressives Teufelchen"  ;)
Aber beachten: habe alle Farbvariationen angeschaut und nicht alle stehen der 900er gut. Manch' eine, ....gar nicht.  :(
Leider ist es noch nicht zu einer Probefahrt gekommen, steht aber auf der Liste. Aber auch eine fahrt mit der 1000er, so das ich weiss was besser ist als bei der alten.
Bin gespannt und werde wegen einem Termin, die Tage mit "weiß-blau" telefonieren.

Grüße,

Robert

"...if they don't have a Multistrada in HEAVEN ....I'm not going."

Offline qtreiber

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 881
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #2 am: Mai 19, 2020, 04:22:45 Nachmittag »
Interessant wäre das Gewicht in der Praxis. Grundsätzlich liegt BMW mit seinen Daten etwas näher an der Realität als die Italiener.

219 Kg - fahrfertig, also inkl. (mind. 80% Benzin) und Öle, wären etwas.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline DOK

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 114
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #3 am: Mai 19, 2020, 05:57:58 Nachmittag »
Die 900er Motoren werden übrigens in China bei BMW-Kooperationspartner Loncin gefertigt.   :censor

Das ist mir ehrlich gesagt eine Spur zu emotionslos ... mit BMW verbinde ich Flugzeugmotoren und ausgerechnet das Teil aus dem Firmennamen "MOTOREN" kommt von einem chinesischen Zulieferer?
Wenn mir das so egal wäre, würde ich gleich ein komplettes Motorrad aus China bestellen.

Wir waren übrigens in der Überlegung (daher die Info) eine F900R für meine Frau zu kaufen, haben uns aus diesem Grund aber dagegen entschieden.

Offline qtreiber

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 881
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #4 am: Mai 19, 2020, 06:01:34 Nachmittag »
Die 900er Motoren werden übrigens in China bei BMW-Kooperationspartner Loncin gefertigt.   :censor
diese sind allerdings grundsätzlich sehr stabil und haltbar.
VG
Bernd - qtreiber   (AUR)


Offline Kiwi

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1597
  • Ruhrgebiet - woanders is auch Scheiße!
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #5 am: Mai 19, 2020, 08:53:35 Nachmittag »
Optisch geht die 900er in eine Richtung, die ich an der Multi schon lange vermisse.  :-X

Gruß
Kiwi
Multistrada 2010 - 2014
Die bisher einzige Multi, von der DUCATI selbst behauptet " Die Schönheit der Verwandlung"
Sie werden wissen, warum :-)

Offline oli72

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 267
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #6 am: Mai 19, 2020, 10:52:58 Nachmittag »
Das FW der 900 XR ist aber mit dem ESA der GS nicht zu vergleichen.

Wenn ich den Test in einer großen Zeitschrift  ;)   richtig gelesen habe, kann man vorne nix einstellen und hinten nur den Dämpfer mit 3 festen Kennlinien und zB nicht die Vorspannung.

Optisch finde ich sie aber auch sehr gelungen.....
Nothing for Ungood


19 - ...    Ducati MTS 1200 S
16 - 19   Triumph Tiger Sport
15 - 16   BMW F 800 ST
04 - 15   Ducati ST4s
98 - 03   Ducati 916
96 - 98   Ducati 888 Strada

Offline carstenxjr

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 76
  • zu jung für BMW
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #7 am: Mai 19, 2020, 11:50:29 Nachmittag »
Zu dem Krad empfehle ich den Artikel von Herrn Kaschel in der Motorrad 08/2020  :schreck
1260S / 2018

Offline oli72

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 267
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #8 am: Mai 20, 2020, 08:20:45 Vormittag »
Den habe ich auch gelesen, grundsätzlich finde ich es legitim in einem Mittelklassemodell nicht alle technischen Möglichkeiten der "großen" anzubieten. Dann sollte man es aber auch so sagen.....

 
Nothing for Ungood


19 - ...    Ducati MTS 1200 S
16 - 19   Triumph Tiger Sport
15 - 16   BMW F 800 ST
04 - 15   Ducati ST4s
98 - 03   Ducati 916
96 - 98   Ducati 888 Strada

Offline Rai.d

  • Ducatisti
  • ****
  • Beiträge: 535
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #9 am: Mai 20, 2020, 08:45:30 Vormittag »
Die 900er Motoren werden übrigens in China bei BMW-Kooperationspartner Loncin gefertigt.   :censor

Das ist mir ehrlich gesagt eine Spur zu emotionslos ... mit BMW verbinde ich Flugzeugmotoren und ausgerechnet das Teil aus dem Firmennamen "MOTOREN" kommt von einem chinesischen Zulieferer?
Wenn mir das so egal wäre, würde ich gleich ein komplettes Motorrad aus China bestellen.

Wir waren übrigens in der Überlegung (daher die Info) eine F900R für meine Frau zu kaufen, haben uns aus diesem Grund aber dagegen entschieden.

Heut zu Tage ist es egal wo was produziert wird. Vor allem wäre mir chinesische Produktion lieber als amerikanische. Die Chinesen bauen im Auftrag für Europa und da stimmt die Qualität, denn das einzige was die Qualität bestimmt, ist der Rotstift des Herstellers. Hätten die Chinesen so einen Motorradmarkt wie bei uns, (für Motorräder mit großem Hubraum, und die sind gut auf dem weg dahin)  dann hätten die schon längst viel bessere Sachen in Produktion als BMW.

Das einzige worin die Produktion sich vielleicht unterscheidet ist der Umweltschutz. Wobei unsere Werke nicht viiiiel besser abschneiden. Und wer in der Corona-Kriese immer noch nicht verstanden hat wie krass globalisiert unsere Welt ist, der wird sich auch wundern wenn China BMW und Ducati und den Rest gefressen hat. KTM nicht, die gehören schon den Indern.  ;D

Die Maschine ist tatsächlich schick und Halbwegs günstig. Das letzte was meine Entscheidung beeinflussen würde ist die Eigenschaft des Motors (der ist ziemlich schwer) aber nicht seine Herkunft.
« Letzte Änderung: Mai 20, 2020, 08:49:27 Vormittag von Rai.d »
2011 Multistrada 1200 ST in Weiß
12 Diavel Black
14 Multistrada 1200 ST in Rot, einen Tag Weiß
15 Multistrada 1200 ST in Rot, bleibt Rot
15 Multistrada 1200 GT bei 220Km/h in Kasachstan gecrasht und weitergefahren :)
17 BMW S100XR war Müll
17 Aprilia Tuono V4 Factory
18 KTM 1290 SAS
19 Multi 1260 PP

Online Hans-G.

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2116
  • Auto: 8 Zyl., Bike: 2 Zyl.. 4 Zyl. braucht keiner!
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #10 am: Mai 20, 2020, 09:17:28 Vormittag »
So, am Freitag habe ich ab 10.00 Uhr eine große Probefahrt mit dem Teil gebucht. Danach werde ich hier ausführlich darüber berichten. Durch mein doch erhöhtes Körpergewicht und auch deshalb, dass ich viel mit Sozia unterwegs bin, kann ich mir bei einer nicht verstellbaren Gabel kaum vorstellen, hier das passende Fahrwerk vorzufinden. Na ja, Versuch macht kluch...
Bei der vergleichbaren 950er Multistrada jedenfalls war das Fahrwerk für meine Verhältnisse total überfordert. Bei meiner 2014er Pikes Peak jedenfalls konnte ich von Anfang an ohne irgendwelche Veränderungen der Federn losfahren.
Ich jedenfalls sehe nicht mehr ein, in ein neues Motorrad gleich noch mal einen vierstelligen Betrag zur Fahroptimierung zu stecken. Da musste ich bei meiner ehemaligen KTM 1290 Superduke R tief in die Tasche greifen.
Wenn nur das Aussehen der GS etwas in die Richtung der neuen F 900 XR gehen würde, hätte ich mein zukünftiges bike schon gefunden!
Wenn dann der Motor in Asien gefertigt wird, sehe ich das relativ gelassen. Jedes neue I Phone kommt aus China und wird inzwischen nach strengen westlichen Qualitätsvorgaben gefertigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das BMW nicht auch so vorgibt. Der Motor wird ja etwas hubraumreduzierter schon seit ein paar Jahren dort gefertigt.
Apropos Emozione, die sind bei mir schon lange bei Ducati verflogen! Dafür haben ganz spezielle Vertragshändler mit ihren überzogenen Kundendienstgebühren gesorgt...
Gruß Henri

Vorher: BMW K 1200 RS,  81345 Km
2012: Multistrada 1200 S, 40635  Km (-14 Totalschaden)
2013: KTM 690 Duke R, 10496 Km (-14 verk.)
2014: KTM 1190 @ T, 21270 Km (-15 verk.)
2014: KTM 1290 SDR, 26427 Km (-16 verk.)
2016: BMW R 1200 R, 9331 Km (-17 verk.)
2015: Multistrada PP, 40000 km

Offline Kalle

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 2522
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #11 am: Mai 20, 2020, 01:29:47 Nachmittag »
@Henri

Eigentlich kannst du dir die Probefahrt schenken, die kleine XR ist zu klein für dich.
Schon beim drauf sitzen wirst du das feststellen, war bei mir auch so.
Trotzdem viel Spaß.

Grüßle

Kalle
Das Leben passiert, während du darüber nachdenkst.

Offline grigguel

  • Ducatisti
  • *****
  • Beiträge: 1028
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #12 am: Mai 20, 2020, 05:32:07 Nachmittag »
Verstehe BMW nicht. Die hatten die Nuda mit deutlich besserem Gesamtkonzept 105 PS, 100Nm, 200 kg und stellen da jetzt so einen Eimer hin....

Offline zufu

  • Mitglied
  • **
  • Beiträge: 60
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #13 am: Mai 22, 2020, 02:40:12 Nachmittag »
Verstehe BMW nicht. Die hatten die Nuda mit deutlich besserem Gesamtkonzept 105 PS, 100Nm, 200 kg und stellen da jetzt so einen Eimer hin....


 ;D ;D
Lerne aus der Vergangenheit, träume von der Zukunft und lebe in der Gegenwart :-)

Multistrada 1200S
Triumph Speed Triple 1050R
Triumph Tiger 1050
Triumph Sprint ST
Triumph Sprint RS 955
Honda VFR 800
Honda Varadero
Hond CBR 1000
Ducati Monster 600
Kawa Z 1000

Offline js_plasma

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 337
  • Multistrada 950, Mod. 2018, 1400er Trude BJ 1989,
Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #14 am: Mai 22, 2020, 03:57:23 Nachmittag »
In der aktuellen Motorrad 12/20 gewinnt die MTS 950 in 3 von 5 Kategorien gegen die BMW, MV Agusta und Yamaha Tracer 900. Besonders das Fahrwerk der 950er (nicht S!) wurde gelobt!
Und optisch ist sie ja sowieso die Schönste!  😀👍
« Letzte Änderung: Mai 22, 2020, 03:58:56 Nachmittag von js_plasma »

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:BMW F 900 XR, eine Alternative zur Multistrada?
« Antwort #14 am: Mai 22, 2020, 03:57:23 Nachmittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung