Benutzername: Passwort:


Autor Thema: 60.000 km Erfahrung MST Enduro  (Gelesen 945 mal)

Offline .Stephan

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
60.000 km Erfahrung MST Enduro
« am: Juli 27, 2021, 09:43:23 Nachmittag »
Servus Mädels,

so, morgen ist der große Tag. Die Fette Elke bekommt ihre 60k Inspektion. Im April 2020 mit 3km gekauft, nach 15 Monaten 59780km auf der Uhr.  ;D Sie fährt halt geil.

Kurz meine 60k-Erfahrungen und wenn ich einen Vorsorge-Tipp geben kann, dann mache ich das gerne.

Ausfälle/Probleme in der Zeit/km:
Blinkerlampe hinten links kaputt

2x O-Ringe der Kupplungsstange verbraucht, Ölaustritt am Nehmerzylinder
Tipp: schon bei der 30k wechseln (0,60€/St.)

Auspuffklappenfeder
Der Motor zieht die Auspuffklappe zu, die Klappe sollte durch die Federspannung zurückspringen. Macht sie nicht, Leistung =  :-\
Tipp: Nach Gefühl die "schwarze" Auspuffverkleidung abschrauben, Seilzug ölen! Feder Ölen!
Top-Tipp: Auspuff abschrauben, "Schmetterling" gängig machen, so dass sich kein Rückstau bildet. Anderenfalls Leistungsverlust (richtig übler) und die Kerzen versiffen, als auch die Sonde = richtig richtig teuer.
(Mir passiert: gelbe Lampe spricht zu mir und sagt: Fahr Werkstatt. Dort den Tipp und den Hinweis bekommen, sonst, siehe Sonde)


Sturzbügel von Touratech
Es wird eine PlastikabwickelumdieÖlleitungschutzrolle mitgeliefert. Im laufe der Zeit rutscht die Ölleitung an der Halterung für den Sturzbügel hin und her und reibt sich trotz der PlastikabwickelumdieÖlleitungschutzrolle auf.
Tipp: 2x Kühlerschlauch Innendurchmesser wie Ölleitung anstatt PlastikabwickelumdieÖlleitungschutzrolle nutzen. Kühlerschlauch ca. 1,70€, Ölleitungen = teuer (ca. 170,-€/St.)

Und sonst gab es nix!  :^ ..ich bin begeistert!

VG
Stephan

« Letzte Änderung: Juli 27, 2021, 09:53:20 Nachmittag von .Stephan »
..man knallt das

Offline Storck

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 20
Antw:60.000 km Erfahrung MST Enduro
« Antwort #1 am: Juli 28, 2021, 08:07:55 Vormittag »
Krasse Fahrleistung  :^
Ölverbrauch in der Zeit?
2018 - 2021  Monster 1100 Evo Bj. 2013
2019 - 2020  Multistrada 1200S Bj. 2016
2020 -          Multistrada 1260S Bj. 2020
2021 -          Supersport S Bj. 2020

Offline CaptainSM

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 42
Antw:60.000 km Erfahrung MST Enduro
« Antwort #2 am: Juli 29, 2021, 04:35:01 Nachmittag »
Top , hört sich gut an  ;D !!

Ich fahr die 1200 Enduro , Bj 2017 , hab sie jetzt zur 30000er gebracht .
Bei mir war der Tankgeber im Hintern , der Stecker zur Hauptsicherung war verkokelt ( ist bei der 1260 glaube schon verändert ) ,
Nehmerzylinder vor 1000 km undicht und einer der Dichtringe der Kupplungsdruckstange komplett verschwunden .
Bisschen Öl hat sie auch genommen , aber nicht viel .
Ansonsten macht das Teil einfach nur Spaß und Dank des großen Tanks kann man auch mal länger fahren .
Hab auch den Touratech Stürzbügel dran , danke für den Tip , werd mal nachschauen  :^ !!
Kann aber erst im Dezember nachschauen da ich wieder arbeiten muss  :jaja , bin Seemann 
Immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel ...
und keine Steine !!!!

Offline .Stephan

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:60.000 km Erfahrung MST Enduro
« Antwort #3 am: August 01, 2021, 09:58:34 Vormittag »
Servus,
das hatte ich mal mitlaufen lassen, wieder vergessen. Ich reiche es nach :)
..man knallt das

Offline .Stephan

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:60.000 km Erfahrung MST Enduro
« Antwort #4 am: August 01, 2021, 10:00:36 Vormittag »
Krasse Fahrleistung  :^
Ölverbrauch in der Zeit?

Servus,
das hatte ich mal mitlaufen lassen, wieder vergessen. Ich reiche es nach :)
..man knallt das

Offline .Stephan

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:60.000 km Erfahrung MST Enduro
« Antwort #5 am: August 01, 2021, 10:15:27 Vormittag »
Servus,

hier noch ein Tipp, ein wichtiger!

Letzten Donnerstag bei der 60k beim Vertragshändler feststellen lassen müssen, dass die Halbringe wohl sehr, sehr, sehr arg verschlissen sind. Achtet bei der 30k unbedingt darauf, dass beim Einstellen des Ventilspiels IMMER auch die Halbringe getauscht werden, ob nun noch so grad eben im Toleranzbereich oder schon fast noch grad so keine Lust zu tauschen...ich kann es leider nicht nachweisen. Lasst die Dinger gleich mitmachen.

16 Stück kosten ca. 40 Okken plus Lohn, aber glaubt mir, das ist gut investiert!



..man knallt das

Offline .Stephan

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:60.000 km Erfahrung MST Enduro
« Antwort #6 am: Oktober 18, 2021, 09:57:25 Nachmittag »
Spät, aaaaaaaaaaber im Schnitt sind 500ml Öl auf 1.000km. Habe jetzt 70k drauf, kann nciht sagen, dass es merklich mehr geworden ist.

Was war noch passiert? Der Haupständer ist mir abgebrochen  :o hatte ich fetten Schweinebraten gegessen, mit Kraut und Klöße und knapp 38,5 Liter Bier getrunken, setz mich drauf und da bricht er mir wech..
Ok, so war es nicht, wollte sie aufstellen und "knack" ab  :( Hat mir mein Freundlicher auf geschweißt und wieder schön schwarz bemalt..DUCATI wollte keine Kulanz zeigen.

Hier noch ein Tipp: Schaut mal auf eure Soziusfussrasten. Die werden mit einem Splint gehalten, drunter ist ein "Sprengring". Bei mir hats den einen Sprengring abgeschüttelt, der Splint schaukelte sich fast raus und auf der anderen Seite schiebt sich der Splint, wo zu viel Spiel, von links nach rechts, so dass dieser eine Schleifwirkung verursacht. Nicht mehr lange und der Splint hat sich durch die Raste geschliffen und rutscht raus..tschö Fussraste sage ich da nur  :jaja

Werde da wohl was drunter basteln oder einen anderen Splint einbringen.

Tja und die olle AuspuffKlappe sitzt schon wieder fest..oh man...
..man knallt das

Offline Maggo

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 39
Antw:60.000 km Erfahrung MST Enduro
« Antwort #7 am: Oktober 19, 2021, 01:03:13 Nachmittag »
Wenn die Klappe Ärger macht wirf sie doch raus?! Das Theater würde ich mir nicht lange anschauen ...
Ein bisschen mehr Ernst täterätätä uns gut.

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:60.000 km Erfahrung MST Enduro
« Antwort #7 am: Oktober 19, 2021, 01:03:13 Nachmittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung