Benutzername: Passwort:


Autor Thema: ABS Funktion nach Bremsenumbau  (Gelesen 864 mal)

Offline turbostef

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 315
ABS Funktion nach Bremsenumbau
« am: April 15, 2019, 09:41:17 Vormittag »
Hallo liebe Kollegen.

Ich habe vor kurzem auf die Brembo M4 Zangen umbauen lassen. Dabei wurden die Bremsleitungen ebenfalls getauscht (Spiegler Stahlflex), weil ja die Kröpfung der Anschlüsse der M4 Zangen etwas längere Leitungen (ab ABS Steuergerät) benötigt.

Den Umbau hat mein Ducati Händler gemacht.

Neben den Zangen habe ich auch die Bremspumpe (Brembo Corsa Corta --> müsste einer 19er sein) getauscht.
Dummerweise passten die originalen Handguards nicht, da die Entlüftungsventile der Bremspumpe zu weit rausragten. Genau da wo die Befestigung der Original Handguards ist.....

Die von der Hyper passen aber. Wenigstens habe ich jetzt dann auch seitlich den Bremshebel und Kupplungshebelschutz :D

Der Händler übergab mir das Moped mit den Worten "Bremst wie Sau, fahre vorsichtig am Anfang. Die Bremsleistung harmoniert nicht mit dem ABS.
Die Bremsleistung ist zu stark für den ABS Modulator. Irgendwie regelt das ABS nicht so wie es soll."

Ich bin schon eine Tour im Schwarzwald über 300 KM gefahren. Allerdings war es recht kalt, so dass ich keine Vollbremsungen hingelegt habe.
Habe ein paar mal zögerliche Bremsversuche ins ABS rein gemacht aber irgendwie ist mir nix aufgefallen".

Na ja. Gestern musste ich eine ABS Schreckbremsung vornehmen (zum Glück nur bei kleiner Geschwindigkeit) und vermutlich ist das ABS wirklich irgendwie überfordert mit der Bremsleistung.

Ich habe ja vorne wie hinten die härteren Gabelfedern drin und trotzdem taucht die Gabel extrem weit ein. Aber auch das ABS regelt irgendwie zu grobschlächtig, zu spät und zu wenig. So mein Gefühl zumindest...

Da ich in einer Zeit Moped fahren gelernt habe als es kein ABS gab, nutze ich das ABS eigentlich auch nie. Außer bei Schreckbremsungen, was natürlich selten bis gar nicht vorkommt.

Aber irgendwie habe ich jetzt ein komisches Gefühl bei der Sache. Kann man den das ABS ebenfalls upgraden (also anpassen auf die höhere Bremsleistung)?
Theoretisch ist eine Multi 1200 S technisch ja nah an der 1098/1198 dran. Insofern könnte ja zB das ABS der 1098/1198 besser mit der Multi harmonieren?

Oder kann es eher an der zu weichen Gabel liegen (wie gesagt: Habe bereits die härtere drin).

Wo kann ich so ein ABS bzw. die Bremsleistung prüfen lassen? Ich glaube so ein Sonderthema überfordert auch den Händler in seinem Tagesgeschäft.

Offline rocroc

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #1 am: April 15, 2019, 10:54:08 Vormittag »
Der Umbau auf M50 ist an und für sich bekannt https://www.youtube.com/watch?v=aiGDtdWJKeQ und die Bremsleistung wird nicht doppelt so hoch. Vielmehr sind das Ansprechverhalten und die Dosierbarkeit deutlich besser und du hast kein Fading mehr.

Ich hab ja die 2013er PP umgebaut auf die Bremszangen der S1000RR mit Streetrace-Belägen und ebenfalls eine RCS19 Pumpe eingebaut. So steht die Anlage der Monster und der Pani eigentlich in nichts nach. Mein ABS kommt damit problemlos zurecht; ich weiss allerdings nicht, wie weit es verbessert wurde in Bezug auf das Vorgängermodell. Sicher ist aber, dass die lange Vordergabel einen grossen Einfluss hat: Obwohl die semielektronische Sachsgabel meiner PP deutlich härter ist als die Öhlins des Vorgängermodells, ist die Bremsstabilität der Multistrada im Vergleich zur Monster 1200 S und natürlich zur Panigale deutlich geringer. Mit den langen Federwegen ist das nicht weiter verwunderlich.

Das ABS deiner MTS mit dem deiner Pani vergleichen darfst du sowieso nicht. Das ist dann wirklich eine andere Generation. Aber mit den vielleicht 10% mehr Bremsleistung sollte das Teil fertigwerden.
Was du machen kannst: Vorne noch mehr Dämpfung und allenfalls Bremsbeläge mit weniger Inititalbiss, aber progressiver Kennlinie. Ich bin ziemlich Fan von den EBC EPFA. Etwas weniger hartes Zugreifen, aber herrlich progressiv und Topleistung. Und ich fahre die Multi eher wie eine Supermoto.
BTW: Die Handschützer der Hyper haben 1:1 gepasst? Stellst du mal ein Bild ein? Ich habe meine mit Stichsäge und Schleifpapier nachbearbeitet, um die Pumpe platzieren zu können…
Panigale 1299S
Monster 1200S
Multi 1260S
http://bit.ly/My_italian_Ladies

Offline turbostef

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 315
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #2 am: April 15, 2019, 11:23:43 Vormittag »
Bilder kann ich gerne heute Abend einstellen.

Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich nicht die normale Brembo RCS 19 habe sonder die Corsacorta. Die ist ja auch nochmal anders.

Inwiefern der Händler die Hyper Handguards bearbeiten musste weiß ich nicht. Nicht das ich wüsste jedenfalls.

Bremsbeläge fahre ich die originalen Brembo Sinter Beläge, die zusammen mit den Brembo M4 Zangen ausgeliefert wurden.

Derzeit bin ich mit dem Öhlins Semi SCU im Sportmodus unterwegs. Das geht auch im Schwarzwald super solange ich den Michelin Road 5 fahre.
Im Hochsommer fahre ich dann aber wieder Pirelli Corsa 2 und dann muss man wegen der schlechteren Eigendämpfung einige Stücke im Schwarzwald auch mal im Touring Modus fahren.

Das wäre dann aber zu weich für diese Bremse denke ich.

Insofern: Vielleicht lass ich mein Fahrwerk nochmals komplett härter machen (noch härtere Federn).

(Muss dazu sagen, dass ich mit meiner Multi eigentlich fast nie Tourenurlaub mache. Die Multi ist eher mein Landstraßen Heizgerät.
Langsam glaube ich, dass eine Streetfighter besser zu mir gepasst hätte :D oder eine KTM Super Duke GT :D )


Offline rocroc

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 28
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #3 am: April 15, 2019, 12:38:58 Nachmittag »
Mit der Monster 1200S wärst du auch gut aufgehoben ;-). Gerade mit der Euro 3. Meiner hab ich einen Blipper/Quickshifter gegönnt und da bleiben nur noch wenig Wünsche offen.



Aber Back to Topic: Die "alten" Multistrada PP kannst du auf jeden Fall Richtung Supermoto trimmen, wenn es sein soll.   

Falls du es noch nicht ausprobiert hast: Bei der Cosa Corta kannst du das Ansprechverhalten der Pumpe in drei Stufen regeln (Drehregler). Hier drängt sich "Normal" auf. "Race" und "Sport" sind für die Strasse zu direkt.

Panigale 1299S
Monster 1200S
Multi 1260S
http://bit.ly/My_italian_Ladies

Offline turbostef

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 315
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #4 am: April 15, 2019, 12:59:59 Nachmittag »
Monster gefällt mir (v.a. solche wie deine) auch sehr gut.

Von der Sitzposition könnte es aber sein, dass ich da nicht so perfekt drauf passe (1,87, 90 Kilo).
Bei der Multi fahre ich zB ohne Hauptständer, Sozius Rasten usw., weil ich da immer mit den Haxen anstoße (hinten) usw.
Soll ja bei der Monster ein ähnliches Problem (Auspuff) usw. sein

Rein von der Optik finde ich die aber geil.

Zu der Verstellung: Ich habe ehrlich gesagt noch gar nicht geschaut :D Ich glaube aber mal im Augenwinkel gesehen zu haben, dass alles auf Sport / Race eingestellt ist bei der Pumpe. Insofern werde ich da mal rumspielen.

(Wobei ich finde die Bremse gar nicht soooooo giftig. Ich liebe aber auch giftige Bremsen... Mein Kurzhubgasgriff hat bei mir auch nur 10 Kilometer gedauert, dann fand ich den schon wieder zu "lang" :D Weiß gar nicht wie ich das 1,5 Jahre ohne ausgehalten habe :D )

Offline Rai.d

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 483
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #5 am: April 15, 2019, 11:08:44 Nachmittag »

Die Na ja. Gestern musste ich eine ABS Schreckbremsung vornehmen (zum Glück nur bei kleiner Geschwindigkeit) und vermutlich ist das ABS wirklich irgendwie überfordert mit der Bremsleistung.

Ich habe ja vorne wie hinten die härteren Gabelfedern drin und trotzdem taucht die Gabel extrem weit ein. Aber auch das ABS regelt irgendwie zu grobschlächtig, zu spät und zu wenig. So mein Gefühl zumindest...


Das bräuchte eine genauere Erklärung. Ich nehme an, du bist mit dem Vorderrad in den ABS-Regelbereich gekommen. Da muss man schon üben um dahin zu kommen. Zu spät heißt, das Hinterrad steigt? Das Vorderrad blockiert und rutscht über mehrere Meter? Ist das auf anderen Fahrbahnbelägen reproduzierbar? Und auch wichtig, ist das SCU auch richtig aktiviert? Denn wenn nicht, ist die Multi auch im Sport-Modus sau weich an der Gabel.

Gruß aus Koblenz
Rainhold
2011 Multistrada 1200 ST in Weiß
12 Diavel Black
14 Multistrada 1200 ST in Rot, einen Tag Weiß
15 Multistrada 1200 ST in Rot, bleibt Rot
15 Multistrada 1200 GT bei 220Km/h in Kasachstan gecrasht und weitergefahren :)
17 BMW S100XR war Müll
17 Aprilia Tuono V4 Factory
18 KTM 1290 SAS
19 Multi 1260 PP

Offline turbostef

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 315
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #6 am: April 18, 2019, 01:27:24 Nachmittag »

Die Na ja. Gestern musste ich eine ABS Schreckbremsung vornehmen (zum Glück nur bei kleiner Geschwindigkeit) und vermutlich ist das ABS wirklich irgendwie überfordert mit der Bremsleistung.

Ich habe ja vorne wie hinten die härteren Gabelfedern drin und trotzdem taucht die Gabel extrem weit ein. Aber auch das ABS regelt irgendwie zu grobschlächtig, zu spät und zu wenig. So mein Gefühl zumindest...


Das bräuchte eine genauere Erklärung. Ich nehme an, du bist mit dem Vorderrad in den ABS-Regelbereich gekommen. Da muss man schon üben um dahin zu kommen. Zu spät heißt, das Hinterrad steigt? Das Vorderrad blockiert und rutscht über mehrere Meter? Ist das auf anderen Fahrbahnbelägen reproduzierbar? Und auch wichtig, ist das SCU auch richtig aktiviert? Denn wenn nicht, ist die Multi auch im Sport-Modus sau weich an der Gabel.

Gruß aus Koblenz
Rainhold

Schwer zu sagen. Das rubbeln kommt von vorne. Irgendeine Mischung aus Gabel zu tief eingefedert und komische / fehlende Regelintervalle des ABS
Hinterrad steigt nicht. Eher Gefahr des Wegwischen des Vorderrads würde ich schätzen

SCU ist natürlich korrekt aktiviert (alles auf 1) und im Sportmodus.

Ich werde nochmals testen aber vielleicht ist auch einfach nur die Gabel überfordert. Wobei mein Kumpel meinte, dass der Druck im ABS System auch nicht passen könnte

Offline Rai.d

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 483
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #7 am: April 18, 2019, 02:51:04 Nachmittag »
Das gute an modernen ABS Systemen ist ja, dass es tatsächlich Grip abhängig bremst/regelt. Und da kann es schon mal vorkommen das die Regelintervale ungleichmäßig sind. Ich muss inzwischen beruflich (Fahrlehrer) öfters eine Gefahrenbremsung vorführen. Grundsätzlich ist es schwierig ungeübt in den Regelbereich des ABS vorne zu kommen. Sehe ich immer wieder bei den Fahrschülern. Und je nach Reifen / Fahrbahn Unterschied tut das System auch merklich anders reagieren. Es ist also ziemlich ungewohnt wenn das ABS vorne regelt.

Es scheint so, dass du mit dem Umbau deutlich "leichter" in den ABS Regelbereich kommst. Ist auch logisch bei mehr Bremsdruck. Was aber nicht heißen muss, dass das ABS nicht richtig läuft. Solange es vorne nichts rutscht, ist alles im grünen Bereich. Aufpassen bei gutem Grip! Die Multi bis 2013 hat keine Abhebeerkennung. Sturz bzw. Überschlaggefahr!

Natürlich sind solche Ferndiagnosen wenig aussagekräftig, und es kann wirklich sein, dass mit dem ABS was nicht stimmt. Ich würde aber ein paar Bremsungen im Schonraum üben, auf verschiedenen Belägen, bevor ich den Händler der sowieso keine Ahnung von der Materie hat, überfordere.

Gruß Rainhold
2011 Multistrada 1200 ST in Weiß
12 Diavel Black
14 Multistrada 1200 ST in Rot, einen Tag Weiß
15 Multistrada 1200 ST in Rot, bleibt Rot
15 Multistrada 1200 GT bei 220Km/h in Kasachstan gecrasht und weitergefahren :)
17 BMW S100XR war Müll
17 Aprilia Tuono V4 Factory
18 KTM 1290 SAS
19 Multi 1260 PP

Offline Klausi

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 343
  • Multistrada 1200 Enduro
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #8 am: April 19, 2019, 10:48:46 Vormittag »

Merkt hier überhaupt noch irgendjemand etwas?

Die 1098/1198 mit ABS? Alter Falter!

Offline Rai.d

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 483
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #9 am: April 19, 2019, 10:53:55 Nachmittag »

Merkt hier überhaupt noch irgendjemand etwas?

Die 1098/1198 mit ABS? Alter Falter!

Stimmt, die gab es nicht mit ABS.
2011 Multistrada 1200 ST in Weiß
12 Diavel Black
14 Multistrada 1200 ST in Rot, einen Tag Weiß
15 Multistrada 1200 ST in Rot, bleibt Rot
15 Multistrada 1200 GT bei 220Km/h in Kasachstan gecrasht und weitergefahren :)
17 BMW S100XR war Müll
17 Aprilia Tuono V4 Factory
18 KTM 1290 SAS
19 Multi 1260 PP

Offline Klausi

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 343
  • Multistrada 1200 Enduro
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #10 am: April 21, 2019, 12:11:00 Vormittag »

Merkt hier überhaupt noch irgendjemand etwas?

Die 1098/1198 mit ABS? Alter Falter!

Stimmt, die gab es nicht mit ABS.

Genau!  ;D

Offline vierbeiner

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 14
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #11 am: April 21, 2019, 01:22:57 Vormittag »
Vielleicht sollte man das vorher überlegen was hinterher raus kommt. Immer wieder werden die Bremsen umgebaut und eine Multi ist nun mal kein Supersportler. Das ABS ist auf die Komponenten abgestimmt :^
In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders

Offline Klausi

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 343
  • Multistrada 1200 Enduro
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #12 am: April 21, 2019, 08:40:08 Nachmittag »
Der @ turbostef hat ja noch ne Panigale!

Trubostef: Wieviel Kohle hast Du jetzt in der Multi versenkt, und weiss das Deine Frau?  8)

Offline turbostef

  • Italofreak
  • ***
  • Beiträge: 315
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #13 am: April 27, 2019, 09:19:25 Nachmittag »
Die original Bremse der Multi war neben der Schräglagenfreoheit immer mein grösster Kritikpunkt

Den M4 Umbau haben ja auch einige hier gemacht insofern passt das von der Theorie

Das ABS ist mir eh fast wurscht da ich es noch gewöhnt bin ohne ABS und TC zu fahren

Ich glaube das Problem war schlicht, dass meine Gabel seucht und zu wenig Öl drin war in der Gabel
Habe ich danach erst gesehen

Steht schon beim Fahrwerk Spezialisten
Mal schauen ob es dann besser wird

@klausi
Ich glaube mittlerweile weit mehr als 50% des Kaufpreises nur in Upgrades und dann noch diverse Service Arbeiten :D

Meine Frau hat zum Glück keine Ahnung was Ducati Teile kosten lol

Offline #46

  • Neues Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
  • so long
Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #14 am: April 28, 2019, 11:15:34 Vormittag »


Meine Frau hat zum Glück keine Ahnung was Ducati Teile kosten lol

 ;D und liest hier auch nicht mit, bist Dir sicher ? :totlach

Multistrada.eu - DAS Ducati Multistrada-Forum

Antw:ABS Funktion nach Bremsenumbau
« Antwort #14 am: April 28, 2019, 11:15:34 Vormittag »
Werbung nur für Gäste sichtbar

 

Werbung